Leben & Werk

Als alter Sheriff stirbt er mit einer Kugel im Bauch zu den Klängen von Bob DylansKnockin‘ on Heaven’s Door“ 1973 in Sam PeckinpahsPat Garrett jagt Billy the Kid“ - der schönste Tod der Western-Filmgeschichte. Slim Pickens (1919 - 1983) gehörte zu jenen Western-Veteranen, die sich vor allem in der Zeit des Spätwestern durch eindrucksvollste Charakterporträts in den tragenden Nebenrollen des Genres auszeichneten. Der rundliche Pickens mit dem mal verschwitzten, mal hämischen, mal vertraulichen und immer rötlichen Gesicht spielte mehrfach für Sam Peckinpah („Sierra Chariba“, „The Getaway„) und war unter anderem in den Western „Der Besessene“ (Marlon Brandos einzige Regiearbeit), „Die Cowboys“ (neben John Wayne) und Mel Brooks‘ Western-Parodie „Der wildeste Westen“ zu sehen. Später trat er in stargespickten Katastrophenfilmen („Der tödliche Schwarm“) und im Fernsehen auf. In Erinnerung bleiben wird er ebenso für seinen mit Cowboy-Hut bombenreitenden Piloten in Stanley Kubricks Satire „Dr. Seltsam“. Pickens starb an einem Gehirntumor.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Die besten Filmtode

    Die besten Filmtode

    In einer Bestenliste der etwas anderen Art haben Kritiker die spektakulärsten und ergreifendsten Abgänge der Filmgeschichte gekürt. An der Spitze: "Psycho".

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare