Beatles bitten Queen um "Hi-Hi-Hilfe"

Ehemalige BEM-Accounts |

Sir Paul McCartney Poster

Ihr erster Film „Yeah Yeah Yeah“ fand regen Anklang bei der Fangemeinde, da war „Hi-Hi-Hilfe“ die logische Folge.

Die Beatles brauchen Hilfe Bild: EMI Music Media

Am 29. Juli 1965 feierten die Beatles im London Pavilion die große Premiere ihres zweiten Kinofilms „Help!„. Dabei hatten sie ganz besonderes Publikum im Saal: Die Queen persönlich ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, ihre erfolgreichen Untertanen auf der Leinwand zu sehen.

Dabei kam es ja nicht allein auf die schauspielerische Leistung von Ringo, Paul, John und George an, sondern vor allem auf die Musik. Der Soundtrack wurde eigens von den Beatles komponiert und war gleichzeitig ihr fünftes Studioalbum, das - um einige Songs erweitert - kurz nach Filmstart auf den Markt kam.

Leicht benebelt

Während der Dreharbeiten entdeckten die Musiker gerade den Marihuana-Konsum für sich, was sich auch auf ihre Konzentrationsfähigkeit vor der Kamera auswirkte. So machten einige Dialoge nicht wirklich Sinn. Ob die Queen was davon bemerkt hat, ist unbekannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Sir Paul McCartney
  5. Beatles bitten Queen um "Hi-Hi-Hilfe"