Weltpremiere unfreiwillig vorverlegt: „Let the Sky fall“ von Adele ist vorzeitig im Web gelandet. Der neue Bond-Schurke heißt Youtube …

Adele singt "007" Daniel Craig ein Ständchen: "Let the Sky fall" Bild: kino.de/Kurt Krieger

Paul McCartney

Statt wie geplant am kommenden Freitag landete der Song schon heute im Netz und war beispielsweise stundenlang bei „Youtube“ aufrufbar. Dabei sollte die Premiere von „Let the Sky Fall“ den weltweiten „James Bond“-Tag musikalisch veredeln, exakt ab 0:07 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Den 5. Oktober hatten die Bond-Produzenten um Albert R. Broccolis EON Productions ausgewählt, weil dann vor genau 50 Jahren Bond No. 1, „Dr. No“ seine Kinopremiere hatte.

Bond-Song aus den Beatles-Studios

Die Sites bemühen sich tapfer, den Song sofort stumm zu schalten, wenn ihn die Fans hochladen, aber vielen ist es gelungen, reinzuhören. Und die die Kritiken für Adele sind durchweg positiv. Martin Kemp, der mit Spandau Ballet zum Star wurde, gehört auch dazu und ist begeistert. „Adeles Bond-Song ist superb“, lobt er via Twitter, „er hat alles, was ein 007-Song haben muss. Hut ab!“

Bilderstrecke starten(39 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Sir Paul McCartney

Paul Epworth, der das Stück gemeinsam mit Adele geschrieben hat, nahm die Panne ebenfalls zum Anlass, einen Tweet abzusetzen. Er bittet die Fans, noch bis Freitag zu warten: „Ich habe gehört, ein Ausschnitt aus „Skyfall“ ist online. Ich kann es gar nicht abwarten, bis ihr das ganze Ding anhören könnt - Adeles Performance ist umwerfend.“ Adele nahm „Let the Sky Fall“ in den berühmten Londoner Abbey Road Studios auf, begleitet von einem 77-köpfigen Orchester.

So gut Adele sein mag, für die Fans ist der 1. November viel wichtiger als der Weltbondtag: Dann ist Daniel Craig als 007 in „Skyfall“ endlich auf der Leinwand.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare