Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Sir Patrick Stewart
  4. News
  5. MCU-Treffen enthüllt: Original-X-Men-Star spricht über mögliche Rückkehr

MCU-Treffen enthüllt: Original-X-Men-Star spricht über mögliche Rückkehr

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© 20th Century Fox

„Logan“ hielt kein gutes Ende für ihn bereit, doch sehen wir Professor X bald im MCU wieder? Patrick Stewart enthüllte jetzt ein Treffen mit dem MCU-Chef.

Seit dem Disney-Fox-Deal gehören unter anderem auch die X-Men zum Marvel Cinematic Universe (MCU). Zumindest perspektivisch. Schließlich ist noch nicht klar, wann die Mutanten den Avengers Gesellschaft leisten. Dass es dazu kommen soll, verriet MCU-Chef Kevin Feige immerhin, als er Phase 4 des MCU ankündigte. Für die X-Men ist darin noch kein Platz, aber das soll sich ändern.

Doch wer spielt die Mutanten, die durch zahlreiche Filme von 20th Century Fox dem Publikum bereits bekannt sind? Neben James McAvoy verbinden die meisten Zuschauer*innen schließlich immer noch Patrick Stewart mit der Rolle von Charles Xavier beziehungsweise Professor X. Den Original-Professor sahen wir zuletzt in „Logan“, wo der Erfinder der X-Men kein gutes Ende nahm. Wagt Patrick Stewart nach diesem Abgang einen weiteren Anlauf im MCU? Ein Treffen gab es zumindest schon einmal.

„Logan“ zerstört den MCU-Auftritt von Patrick Stewart

Patrick Stewart selbst enthüllte im Gespräch mit Digital Spy: „Ich traf mich vor ein paar Monaten mit Kevin Feige und wir hatten lange, lange Gespräche.“ Dabei ging es auch um Charles Xavier, wie Stewart anschließend verriet. Kehrt der X-Men der ersten Stunde also tatsächlich für das MCU zurück?

Aufkeimende Hoffnung zerstörte Stewart persönlich: „Hier ist das Problem… wenn wir ‚Logan‘ nicht gemacht hätten, dann ja, würde ich mich vermutlich bereit machen, mich ein weiteres Mal in den Rollstuhl zu setzen und Charles Xavier zu sein. Aber ‚Logan‘ hat das alles geändert.“ Sein Leinwandtod in dem Marvel-Film verbaut Stewart also laut eigener Aussage die Chance, mit seiner wohl populärsten Rolle ins MCU zu wechseln.

Theoretisch müsste sein Ableben in „Logan“ ihm eigentlich keine Steine in den Weg legen. Schließlich öffnete das MCU spätestens mit „Avengers: Endgame“ die Pforten zum Multiversum und könnte einen anderen Charles Xavier zeigen, der ebenfalls von Patrick Stewart gespielt wird. Allerdings sagte er der Figur mit „Logan“ Lebewohl, genau wie es Hugh Jackman mit Wolverine tat. Die beiden sahen den Film seinerzeit zusammen auf der Premiere bei der Berlinale und laut Stewart weinten sie dabei gemeinsam und hielten am Ende Händchen.

Die X-Men kommen definitiv ins MCU:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
MCU Phase 4: Deutsche Kinostarts verschoben – 13 neue Marvel-Filme kommen

Wie geht es mit Professor X im MCU weiter? Springt James McAvoy ein?

Wenn er also eine Rückkehr ausschließt, was besprach Patrick Stewart dann in ihrem langen, langen Gespräch mit MCU-Architekt Kevin Feige? Immerhin ging es um Charles Xavier, das verriet Stewart. Die offensichtlichste Antwort: Feige bereitet das Debüt der X-Men im MCU vor. Dabei holt er sich offensichtlich den Rat von dem Mann ein, der den Gründer der Mutanten-Superheldentruppe über 17 Jahre hinweg in sieben Filmen spielte, sofern man seine Cameo-Auftritte mitzählt. Wer könnte ihm besser Tipps und Hinweise geben als Patrick Stewart, der den Charakter zuerst auf die Leinwand brachte und unser Bild von Professor X prägte?

Wer Professor X in der Neuauflage der X-Men spielt und wann es soweit ist, muss die Zukunft zeigen. Mit James McAvoy gibt es immerhin noch einen zweiten naheliegenden Kandidaten für den Part. Ob er dazu bereitwäre, verkündete der Schauspieler offiziell noch nicht. Vielleicht war Patrick Stewart aber auch nicht der einzige X-Men-Star, mit dem sich Kevin Feige getroffen hat. Wir werden sehen…

Wie gut kennt ihr die Marvel-Helden? Beweist euer Superhelden-Wissen:

Aus der kino.de-Redaktion

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare