Dass er ein echter Fiesling sein kann, hat er schon bewiesen.

Kenneth Branagh darf gemein sein Bild: Warner

Denn spätestens, als er in „Wild Wild West“ den durch und durch gemeinen Doktor Loveless gab, zeigte Kenneth Branagh seinen Fans, wie böse er wirklich sein kann. Da wäre die Rolle des gemeinen Widersachers von Superagent Ethan Hunt alias Tom Cruise in „Mission: Impossible 3“ genau das Richtige für den blonden Briten.

Doch bisher steht nur fest, dass Branagh einen Vertrag unterschrieben hat. Welchen Part er genau übernimmt, hält man bei der Produktionsfirma noch geheim. Bisher war „25 Stunden„-Darsteller Philip Seymour Hoffman im Gespräch für die Rolle des Bösewichts. Er spielte bereits in dem Drama „Magnolia“ an der Seite von Hauptdarsteller Tom Cruise.

Von der Bühne vor die Kamera

Branagh spielte in zahlreichen Shakespeare-Produktionen wie „Viel Lärm um nichts“ und „Hamlet“ und gab in „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ den eitlen Zauberlehrer Gilderoy Lockhart. Bis vor Kurzem stand er in London in David Mamets Liebesgeschichte „Edmond“ auf der Bühne. Der 43-Jährige begann seine Karriere am Theater, wohin es ihn immer wieder zurück zieht.

Bilderstrecke starten(123 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Sir Kenneth Branagh

Erst vor wenigen Tagen versteigerte er seine Dienste als privater Schauspiellehrer bei einer Auktion - für einen guten Zweck. Mehr Geld für die eigene Kasse dürfte Branagh mit der Rolle in „Mission: Impossible 3“ machen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Kenneth Branagh führt Regie bei der Artemis Fowl-Verfilmung

    Kenneth Branagh führt Regie bei der Artemis Fowl-Verfilmung

    Von Shakespeare bis familiengerechter Unterhaltung, Kenneth Branagh besitzt ein Händchen für allerlei Genres. Die letzten drei Regiearbeiten des Multitalents stellen dies eindrucksvoll unter Beweis: Superheldenspektakel Thor, Spy-Thriller Jack Ryan: Shadow Recruit und die Disney-Fassung des klassischen Märchens Cinderella könnten nicht unterschiedlicher sein. Wie das Branchenblatt „Variety“ berichtet, wird Branagh...

    Kino.de Redaktion  
  • Disney macht ein Prequel zu "Aladdin"

    Disney macht ein Prequel zu "Aladdin"

    Im Zuge der Realverfilmungswelle ist nun ein weiterer Film geplant, der die Vorgeschichte des beliebten Flaschengeistes erzählen soll.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare