Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Sir Kenneth Branagh
  4. News
  5. Emma Thompson spielt Mrs. Potts

Emma Thompson spielt Mrs. Potts

Ehemalige BEM-Accounts |

Sir Kenneth Branagh Poster

Schon im Zeichentrickfilm mochte jeder die liebenswerte Teekanne Mrs. Potts, die der schönen Belle mit Rat und Tat zur Seite stand.

Emma Thompson kennt sich mit Disney aus Bild: Walt Disney

In der Realverfilmung von „Beauty and the Beast„, die derzeit aufgrund der namhaften Besetzung in aller Munde ist, wird nun Emma Thompson die Rolle des singenden Porzellans übernehmen. Eigentlich ist Mrs. Potts ja eine Haushälterin, doch der Fluch, der den Prinzen zum Biest machte, hat auch sie in eine Teekanne und das restliche Personal in Geschirr verwandelt.

Für eine Disney-Produktion ist Emma Thompson bestens gerüstet, immerhin hatte sie in „Saving Mr. Banks“ als „Mary Poppins„-Autorin P.L. Travers mit dem Zeichentrick-Meister persönlich zu tun.

Harry Potter„-Star Emma Watson darf die schöne Belle spielen, während Dan Stevens - den meisten als Matthew aus der TV-Serie „Downton Abbey“ bekannt - sich in das Biest transformieren wird. Kevin Kline gesellte sich ebenfalls erst kürzlich zum Cast und hat sich die Rolle von Belles Vater Maurice gesichert.

Musical zum Mitsingen

Nach dem großen Erfolg von „Cinderella„, der derzeit die Kinocharts anführt, hat nun auch „Beauty and the Beast“ einen Starttermin bekommen. Am 17. März 2017 soll das Märchenspektakel sein Kinopublikum verzaubern.

Bis dahin hat Regisseur Bill Condon noch viel vor, wenn er Kenneth Branaghs „Cinderella“ toppen will. Sein großer Vorteil: Die Musik von „Beauty and the Beast“ enthält ein paar unvergessene Klassiker, die auch in der neuen Version gesungen werden.

News und Stories

  • Kenneth Branagh führt Regie bei der Artemis Fowl-Verfilmung

    Kenneth Branagh führt Regie bei der Artemis Fowl-Verfilmung

    Kino.de Redaktion02.09.2015

    Von Shakespeare bis familiengerechter Unterhaltung, Kenneth Branagh besitzt ein Händchen für allerlei Genres. Die letzten drei Regiearbeiten des Multitalents stellen dies eindrucksvoll unter Beweis: Superheldenspektakel Thor, Spy-Thriller Jack Ryan: Shadow Recruit und die Disney-Fassung des klassischen Märchens Cinderella könnten nicht unterschiedlicher sein. Wie das Branchenblatt „Variety“ berichtet, wird Branagh...

  • Disney macht ein Prequel zu "Aladdin"

    Disney macht ein Prequel zu "Aladdin"

    Ehemalige BEM-Accounts16.07.2015

    Im Zuge der Realverfilmungswelle ist nun ein weiterer Film geplant, der die Vorgeschichte des beliebten Flaschengeistes erzählen soll.