Als Michael Bay 2007 mit „Transformers“ eine leicht in Vergessenheit geratene Marke ins Kino brachte, prophezeite wohl kaum jemand den phänomenalen Erfolg der folgenden Filmreihe. Neun Jahre und drei weitere Teile später haben sich die Transformers längst im Kino etabliert, mehrere Milliarden eingenommen und eine neue Generation für sich gewonnen. Zweifellos ein finanzieller Erfolg, der in qualitativer Hinsicht nicht von jedem geschätzt wird. Umso prestigeträchtiger dürfte da die jüngste Meldung betreffend des Casts von „Transformers 5: The Last Knight“ sein.

Kein Geringerer als Anthony Hopkins wird sich in „Transformers 5: The Last Knight“ dem galaktischen Kampf zwischen Autobots und Decepticons anschließen. Damit sichert sich die Filmreihe die Dienste eines Oscar-Gewinners („Das Schweigen der Lämmer„), der durch seine Rolle als Odin im Marvel Cinematic Universe (MCU) sogar Blockbuster-Erfahrung vorweisen kann. Die Nachricht selbst erreichte uns über den offiziellen Transformers-Twitter-Account.

Mit Sir Anthony Hopkins kann „Transformers 5: The Last Knight“ nun sogar einen echten Ritter vorweisen - was bei seiner Verpflichtung sicherlich den geringsten Grund gespielt haben dürfte. Hopkins wird zu einem Cast stoßen, der bislang unter anderem aus den Rückkehrern Mark Wahlberg und Josh Duhamel besteht; mit Jean Dujardin („The Artist„) ist übrigens ein weiterer Oscar-Gewinner im Gespräch.

Spielt Anthony Hopkins in „Transformers 5: The Last Knight“ einen Roboter?

Welche Rolle Anthony Hopkins in „Transformers 5: The Last Knight“ spielen wird, ist derzeit unklar. Ein weiterer Twitter-Post entfachte jedoch erste Vermutungen.

Bilderstrecke starten(230 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Sir Anthony Hopkins

„Cybertron neuester Ritter hat bereits eine goldene Rüstung“. Die Anspielungen mit dem Ritter (Adelstitel) und der goldenen Rüstung (Erscheinungsbild als Odin) passen zu genau auf Anthony Hopkins, als dass es sich um einen Zufall handeln könnte. Dies deutet daraufhin, dass Hopkins einem Roboter seine Stimme leiden wird; als heißen Kandidaten handelt man derzeit Goldbug, eine böse Version von Bumblebee. Eine offizielle Bestätigung dafür steht aus, bis zum deutschen Kinostart am 22. Juni 2017 hat man ja aber eh noch etwas Zeit.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare