Sir Anthony Hopkins Poster

Anthony Hopkins wird Exorzist

Ehemalige BEM-Accounts  

Mit Exorzismen ist es in der katholischen Kirche längst noch nicht vorbei, wie in einem Sachbuch namens „The Rite“ zu lesen ist.

Anthony Hopkins will sich mit Satan anlegen Bild: Kurt Krieger

Dass sich das Böse besser nicht mit Anthony Hopkins anlegt, ist spätestens seit seinem Auftritt als Professor Van Helsing in „Bram Stoker’s Dracula“ klar. Nun bekommt es Hopkins, der gerade in „Wolfman“ zu sehen ist, mit dem Teufel höchstpersönlich zu tun: Als Exorzist im neuen Horror-Film „The Rite“ von Mikael Håfström, der schon für feinen Grusel in „Zimmer 1408“ zuständig war.

„The Rite“ basiert, ähnlich wie „Zimmer 1408„, auf einer Buchvorlage mit angeblich wahren Vorfällen. Dahinter steckt ein Journalist namens Matt Baglio, der 2009 das Sachbuch „The Rite“ veröffentlichte. Baglio verarbeitet darin seine Erlebnisse mit einem katholischen Priester, den er über mehrere Monate bei einer Exorzismus-Ausbildung im Vatikan begleitete. Das Buch enthält auch einige Begebenheiten, die angeblich wirklich stattfanden. Das Drehbuch wird Michael Petroni verfassen, der schon das Skript für den Horrorfilm „Die Königin der Verdammten“ schrieb.

Anthony Hopkins‘ Date mit dem Teufel

„The Rite“ ist mit seinem „Alles ist wahr“-Ansatz in allerbester Gesellschaft zum Kinohit „Der Exorzismus von Emily Rose“ aus dem Jahr 2005. Auch hier wurde eine wahre Geschichte verarbeitet: Die angebliche Besessenheit der deutschen Studentin Anneliese Michel, die 1976 in Folge von Unterernährung starb und an der zwei katholische Priester zuvor mehrfach Exorzismen vollzogen hatten.

News und Stories

Kommentare