Die Hälfte vom Lösegeld bei dieser Entführung ist bis heute verschollen.

Opfer eines Entführungsdramas: Anthony Hopkins Bild: Kurt Krieger

Nach seinem großartigen Auftritt in „Hitchcock“ wird Anthony Hopkins nun wieder eine bedeutende historische Persönlichkeit verkörpern - wenn auch keine, die das Kino kennt: den niederländischen Unternehmer und Bierbrauer Alfred Heineken.

Das Projekt namens „Kidnapping Freddy Heineken“ und dreht sich um die Entführung des Biermillionärs Alfred Heineken (genannt „Freddy“), der am 9. November 1983 verschleppt wurde.

Nach drei Wochen konnte er sowie sein ebenfalls gefangen gehaltener Chauffeur befreit werden. Allerdings gelang es den Entführern, ein Lösegeld von fast 16 Millionen Euro zu erpressen. Nach der Befreiung blieb die Hälfte des Lösegelds unauffindbar.

Für weitere Rollen sind Jim Sturgess und Sam Worthington vorgesehen. Regie führt der Thriller-erfahrene Schwede Daniel Alfredson, der im Kino mit „Vergebung“ und „Verdammnis“ für Aufsehen sorgte.

Bilderstrecke starten(230 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Sir Anthony Hopkins

Verfluchtes Amsterdam

Die Dreharbeiten sollen Ende Oktober in Belgien beginnen und dann in Amsterdam und New Orleans fortgesetzt werden. Düster-dunkle Aufnahmen von verzweigten Grachten und verschachtelten Straßenzügen sind also schon mal garantiert und lassen auf einen erstklassigen Thriller mit viel Nervenkitzel hoffen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare