Bilderstrecke starten(43 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Sina Tkotsch

Leben & Werk

Deutsche Schauspielerin. Seit sie mit acht Jahren erstmals vor der Kamera stand hat Sina Tkotsch in über 20 TV- und Kinofilmen ihr Talent als vielseitige Nachwuchsschauspielerin bewiesen, die in Serien, Komödien, Dramen und Krimis gleichermaßen überzeugt. Die 1,58m große, blonde und blauäugige Berlinerin lernte ihr Handwerk in Kinder- und Krimiserien. Ihre erste große Rolle hatte sie in Martin Theo Kriegers preisgekröntem Großstadtdrama „Beautiful Bitch“ (2007), wo sie sich als Mika, verwöhnte Tochter von Neureichen, mit der rumänischen Straßendiebin Bica anfreundet. Im Kino gehörte sie in „Gangs“ (2009) als Stella zum Umfeld der Jugendbande aus Berlin-Moabit und will dem Milieu entkommen, um Ballett zu tanzen. In der romantischen Komödie „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ (2010) gehört sie zu den Freundinnen der Hauptfigur (Anna Fischer). Ihren Durchbruch schaffte Sina Tkotsch als Sabine Kuegler in der Verfilmung des autobiografischen Bestsellers „Dschungelkind“ (2010), wo sie als Tochter von Nadja Uhl und Thomas Kretschmann in den Regenwäldern von West-Papua aufwächst und mit 16 Jahren ihre Suche nach sich selbst beginnt. 2011 ist sie in der Komödie „Ohne Gnade“, Regiedebüt der Schauspielerin Birgit Stein, als Püppi die Tochter von Catrin Striebeck und Schwester von Sylta Fee Wegmann, die als Gaunerinnen-Trio in Westfalen Männer verführen, vernaschen, erpressen und abkassieren und bald von einem Killer verfolgt werden.

Sina Tkotsch wurde 1990 in Berlin-Friedrichshain geboren und gab ihr Debüt als Darstellerin im TV-Drama „Florian - Liebe aus ganzem Herzen“ (1998). Sie spielte die Hauptrolle der Elfjährigen in der ARD-Kinderserie „Wie erziehe ich meine Eltern?“ (2002-04, drei Staffeln) und war in den Krimiserien „Tatort“, „Der letzte Zeuge“, „Alarm für Cobra 11“ und „Großstadtrevier“ sowie in der Krankenhaus-Serie „In aller Freundschaft“ (2011) zu Gast. Auf Kinderrollen folgten ab 2006 Teenager-Rollen: als Tochter eines Witwers mit zwei Kindern (Alexander Held) im Drama „Bezaubernde Marie“ (2007), als 16-jährige Tochter von Ann-Kathrin Kramer im Thriller „380.000 Volt - Der große Stromausfall“ (2009), als nur an Sex und Jungs interessierte Tochter von Petra Kleinert im preisgekrönten Familien- und Sozialdrama „Draußen am See“ (2009) und als Mitglied einer von Hass auf die Welt geprägten Clique im Jugenddrama „Sie hat es verdient“ (2010).

Sina Tkotsch singt und tanzt und ist Model der Agentur Rockstar Models. Sie lebt in Berlin. Ihre Schwester Sarah spielt in der Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • ProSieben dreht Thriller "Die Bibel des Blutes" mit Jasmin Lord

    ProSieben dreht derzeit den diabolischen Thriller „Die Bibel des Blutes“ mit Esther Schweins und Jasmin Lord (Serie „Verbotene Liebe“) in den Hauptrollen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine mysteriöse Dozentin und eine schüchterne Medizinstudentin Milla, die bei einer Recherche zufällig ein mittelalterliches Manuskript aus der Zeit der Hexenverfolgung findet. Zusammen mit drei Kommilitoninnen beginnt sie, mit...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare