Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Shirley Jones

Leben & Werk

Amerikanische Filmschauspielerin, Musical-Star und Oscar-Preisträgerin. Shirley Jones wurde in den 50er-Jahren gleich bei ihrem ersten Vorsingen engagiert und Musical-Star („Oklahoma!“), galt als sauberes Mädchen von nebenan und gewann gegen ihren Rollentyp als Prostituierte in „Elmer Gentry“ den Oscar, war als TV-Mutter der „Partridge Family“ Idol der 70er-Jahre und eine der populärsten Entertainerinnen der USA. Mit 71 Jahren kehrte sie zurück zu Bühne und Film, wo sie in „Grandma’s Boy“ eine sexsüchtige alte Dame spielt.

Shirley Mae Jones wurde 1934 in Charleroi als Tochter eines Brauereibesitzers geboren. Nach Abschluss der Huntington High School studierte sie Schauspiel am Pittsburgh Playhouse, wurde Miss Pittsburgh 1952 und 1953 und beim Vorsingen für „South Pacific“ vom berühmten Musical-Paar Rodgers & Hammerstein entdeckt. Es dauerte ein Jahr, bis ihre Filmkarriere mit der Rolle des Farmermädchens Laurey im Western-Musical „Oklahoma!“ von Fred Zinnemann begann. Dort sang sie mit einer glockenhellen Stimme, die sie seit dem zwölften Lebensjahr trainierte, „Peole Will Say We’re In Love“. Es folgten die Musicals „Carousel“ und „The Music Man“. Doch die große Zeit der Musicals war 1962 vorbei.

Vorher hatte Jones als rachsüchtige, blonde Hure Lulu Baines an der Seite von Burt Lancaster (der Wanderprediger) in Richard Brooks‘ „Elmer Gantry“ (1960) den Oscar als Beste Nebendarstellerin gewonnen. Es folgten Rollen in Komödien wie Vincente MinnellisVater ist nicht verheiratet“ (1962), wo der junge Ron Howard sie mit Filmvater Glenn Ford verkuppelt, in John Fords Western „Zwei ritten zusammen“ (mit James Stewart und Richard Widmark), in der Komödie „Zwei glorreiche Verführer“ (mit Marlon Brando und David Niven), in Brooks‘ Drama „Happy-End für eine Ehe“ (1969) und als Bordell-Besitzerin Jenny in der Westernkomödie „Geschossen wird ab Mitternacht“ (1970).

Shirley Jones entschloss sich in 1970, zum Fernsehen zu wechseln, lehnte die Rolle der Mutter in „The Brady Family“ ab und gelangte als Witwe und Mutter von fünf Kindern in der TV-Serie „The Partridge Family“ (1970-1974) zu Weltruhm. Die Serie war für die Zeit eine Sensation, weil sie erstmals die Probleme einer allein erziehenden Mutter behandelte. Populär wurden die „Love“-Songs, die sie mit der Familien-Rock’n’Roll-Band iher TV-Kinder - darunter der echte Stiefsohn, Pop-Idol David Cassidy - einspielte. Jones, die über 100 TV-Auftritte absolvierte, erhielt 1979/80 die eigene Fernseh-Show „Shirley“ und war von „Melrose Place“ (1990) über „Monarch Cove“ (2004) und „Sesame Street“ (2006, als Mutter Gans) immer wieder Gast in TV-Serien. In Weihnachts-Musical „Christmas Is Here Again“ spricht sie 2007 die Mrs. Claus.

Aufsehen erregte die 71-jährige Shirley Jones, als sie 2004 im Musical „42nd Street“ an den Broadway zurückkehrte und an der Seite von Sohn Patrick Cassidy sang und tanzte. Auch als weißhaarige Lady Grace in der abgefahrenen Komödie „Grandma’s Boy“ (2006), wo sie von alten Liebschaften unter anderem mit Charlie Chaplin erzählt und halbnackt Sex mit einem 24-Jährigen hat, sorgte sie für Schlagzeilen.

Shirley Jones wurde 1986 mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame und 2004 mit dem Outstanding Achievement in Entertainment Award geehrt. 1999 veröffentlichte sie ihre Autobiographie „Shirley & Martin: An Unlike Love Story“.

Shirley Jones war von 1956-1974 mit dem Schauspieler Jack Cassidy, mit dem sie drei Kinder hat, verheiratet. Sie ließ sich scheiden, als Cassidy, Vater ihres Stiefsohns David, psychisch erkrankte. Er kam 1976 bei einem Brand in seinem Apartment ums Leben. 1977 heiratete Jones den jüdischen Komiker und TV-Produzenten Marty Ingels, der ihr 1997 das Schokoladengeschäft „Edelweiss“ in Beverly Hills schenkte, das sie gemeinsam führen. Das Paar lebt in Encino, L.A..

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Jackman möchte wieder singen

    Jackman möchte wieder singen

    In dem Musical-Remake "Karussell" spielt Hugh Jackman einen Schausteller, der die Chance bekommt, die Fehler in seinem Leben auszumerzen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare