Senta Berger

Senta Berger

Leben & Werk

Österreichisch-deutsche Schauspielerin und Produzentin. Die gebürtige Wienerin hat mehr als ein halbes Jahrhundert deutsche Film- und Fernsehgeschichte geprägt, begann Ende der 50er-Jahre im Heimatfilm, gehörte als „Fräuleinwunder“ zu den begehrten Filmimporten in Hollywood, war Filmstar in Italien, mit dem Jungen Deutschen Film in Berührung und sorgte seit den 90er-Jahren mit klugem Rollenwandel in Serien und TV Movies für gehobene Fernsehunterhaltung. Politisch engagiert, aufgeschlossen für Zeitströmungen, war Senta Berger von 2003-2010 erste Präsidentin der Deutschen Filmakademie und mit der mit Ehemann Michael Verhoeven 1968 gegründeten Produktionsgesellschaft Sentana entscheidend im deutschen Filmschaffen tätig.

Senta Bergers Rollenspektrum in Film, Fernsehen und Theater zeugt von der enormen Wandlungsfähigkeit der Charakterdarstellerin, die alles spielen kann: Wiener Maderl, sexy Girl und lüsterne Prinzessin, verführerische Geliebte, Hochstaplerin, taffe Agentin und Gangsterliebchen, handfeste Taxifahrerin, patente Ärztin und Lehrerin und die charmante Dame der Gesellschaft, die sich durch ein hohes Maß an Selbstreflexion auszeichnet. Senta Berger hat mit deutschen Stars wie O.W. Fischer („Es muss nicht immer Kaviar sein“), Klaus Kinski, Mario Adorf, Martin Held, Joachim Fuchsberger, Bruno Ganz und Helmut Griem sowie mit Weltstars wie Alain Delon („Mit teuflischen Grüßen„), Kirk Douglas („Der Schatten des Giganten„), Charlton Heston und Richard Harris („Sierra Chariba“), James Coburn („Steiner – Das Eiserne Kreuz„), Dean Martin („Wenn Killer auf der Lauer liegen“), George Segal („Quiller Memorandum“), Ugo Tognazzi („Einsame Herzen“) und Marcello Mastroianni („Die zwei Leben des Matthias Pascal“) gearbeitet.

Senta Berger wurde 1941 in Wien als Tochter eines Musikers und Handwerkmeisters und einer Lehrerin geboren, erhielt Ballettunterricht und besuchte das Max-Reinhardt-Seminar, das sie 1957 verlassen musste, weil sie eine kleine Rolle im Film „Die Reise“ (mit Yul Brynner) angenommen hatte. 1958 war sie jüngstes Ensemblemitglied des Wiener Theaters in der Josefstadt, wandte sich vermehrt dem Film zu und spielte in Filmen des Produzenten Artur Brauner („Der brave Soldat Schweijk„, „Das Testament des Dr. Mabuse“). Die Mitwirkung in den US-Filmen „Geheime Wege“ und „Die Sieger“ ebnete ihr den Weg nach Hollywood, wo sie zum Weltstar avancierte, auf dem Cover von LIFE erschien und unter der Regie von Sam Peckinpah („Sierra Chariba“) und Bond-Regisseur Terence Young („Mohn ist auch eine Blume„) spielte. Ende der 60er-Jahre kehrte sie nach Europa zurück und spielte in Italien und Frankreich in verschiedenen Genres: Gaunerkomödie („Unser Boss ist eine Dame“), Krimi („Frühstück mit dem Killer“), Gesellschaftssatire („Roma bene“) und Steinzeit-Groteske („Als die Frauen noch Schwänze hatten„).

Auf ein kurzes Gastspiel im Jungen Deutschen Film („Die Moral der Ruth Halbfass„) und weitere italienische Produktionen („Die nackte Bourgeoisie“) folgte ab 1989 Bergers produktivste Zeit. Die Serien „Die schnelle Gerdi“, „Kir Royal“ und „Dr. Schwarz und Dr. Martin“ schrieben TV-Geschichte. Berger verkörperte in TV-Filmen wie „Scharf aufs Leben“ und „Zimmer mit Frühstück“ Frauen in mittleren Jahren, die einen neuen Aufbruch wagen und wird Modell für Frauen ihres Alters. Bergers Kriminalrätin und interne Ermittlerin Dr. Eva Prohacek ist seit 2002 in der ZDF-Reihe „Unter Verdacht“ eine der profiliertesten aller Kommissarinnen des deutschen Fernsehens, in dessen Talkshows sie sich als besonnene und intelligente Gesprächspartnerin auszeichnet, was sich bruchlos in ihrer Autobiographie „Ich habe ja gewusst, dass ich fliegen kann“ (2006) fortsetzt. Sie ist im Theater, bei Lesungen, als Synchronsprecherin, Hörbuchleserin und Chansonsängerin tätig.

Zu Senta Bergers Auszeichnungen gehören Bambi, Bravo Otto, Romy, Karl-Valentin-Orden, Bundesverdienstkreuz, Berliner Ehrenbär, Grimme-Preis und Stern auf dem Boulevard der Stars.

Senta Berger ist seit 1966 mit Arzt, Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur Michael Verhoeven („MitGift“) verheiratet, den sie 1963 bei den Dreharbeiten zur Romanze „Jack und Jenny“ kennenlernte und der Regie bei ihren Serien „Die schnelle Gerdi“ und „Lilli Lottofee“ führte. Sie haben die Söhne Luca und Simon, der mit den Komödien „Männerherzen“ Erfolge feierte. Senta Berger lebt in Grünwald bei München.

Bilder

News & Stories

  • Helmut Dietl dreht Komödie "Zettl" mit Bully Herbig

    Der deutsche Regisseur Helmut Dietl dreht in München und Berlin die Kinokomödie „Zettl“ mit prominenter Besetzung. Als Vorbild dient seine erfolgreiche Fernsehserie „Kir Royal“ über die Schickeria von München. Diesmal zeigt der Filmemacher einen satirischen Blick auf die Hauptstadt Berlin. In den Hauptrollen – der zunächst unter dem Arbeitstitel „Berlin-Mitte“ bekannte Produktion – sind Michael Bully Herbig als...

  • Die Gewinner des "Deutschen Fernsehpreises 2009"

    Am Samstagabend, 26. September 2008, wurde im Sat. 1 der „Deutsche Fernsehpreis 2009“ vergeben. Moderiert wurde die Gala von Anke Engelke und Bastian Pastewka, die dazu in die Rollen des Volksmusikpaares Wolfang und Annelise schlüpften.Leider konnte die Gala die Zuschauer diesmal nicht überzeugen: Lediglich 1,34 Millionen Zuschauer ab drei Jahren schalteten ein – das sind 3 Millionen weniger als vergangenes Jahr. Der...

  • Die Nominierten des "Deutschen Fernsehpreis 2009"

    Am 26. September 2009 wird der „Deutsche Fernsehpreis 2009“ verliehen. Nun wurden die Nominierten verkündet. Während RTL im vergangenen Jahr noch die Nase vorn hatte, führt nun die ARD die Liste der Nominierten an.Hier eine Übersicht über die wichtigsten Kategorien:Bester Fernsehfilm – Ein halbes Leben – Ihr könnt euch niemals sicher sein – MogadischuBester Mehrteiler – Die Patin – Kein Weg zurück – Wir sind das...

Filme und Serien

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare