Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Sebastian Stan

Sebastian Stan

Schauspieler
Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Sebastian Stan

Leben & Werk

Er brillierte bereits als verrückter Hutmacher in „Once upon a Time“, gab den verschlagenen Ehemann in „I, Tonya“ und in etlichen Marvel-Filmen den kämpferischen Winter Soldier. Auch nach dem „Endgame“ steht Sebastian Stan eine rosige Zukunft bevor.

Geboren wurde Sebastian Stan am 13. August 1982 in der rumänischen Hafenstadt Constanța, bevor er mit seiner Mutter nach Wien und letztendlich in die Vereinigten Staaten zog. Als Teenager besuchte er eine private Schule in Rockland County im Bundesstaat New York, wo er bereits in zahlreichen Schulaufführungen wie „West Side Story“ oder „Der kleine Horrorladen“ mitwirkte. Außerdem nahm er in den Sommerferien an Schauspiel-Camps teil.

Er folgte seinem Karrierewunsch und nahm ein Schauspielstudium an der Rutgers University auf, welches ihm auch einen Auslandsaufenthalt mit Ausbildung am Shakespeare’s Globe Theatre in London ermöglichte.

Erste Film- und Fernsehrollen

Seine allererste Filmrolle hatte Stan bereits Mitte der 90er Jahre, doch erst nach seinem Studienabschluss nahm seine Karriere so richtig Fahrt auf. Auf die Besetzung in „Law & Order“ folgten für den frisch gebackenen US-Amerikaner zahlreiche Angebote, er war in Serien wie „Gossip Girl“ und „Kings“ zu sehen und widmete sich auch großen Kinoproduktionen. Stan erprobte ganz unterschiedliche Genres und war in teils sehr verschiedenen Charakteren zusehen. So konnte er 2010 eine Rolle in Darren Aranofskys „Black Swan“ ergattern. Im gleichen Jahr spielte er den Antagonist Blaine in der Zeitreise-Komödie „Hot Tub“.

Durchbruch als Bucky Barnes/ Winter Soldier

In „Captain America: The First Avenger“ (2011) schlüpfte er zum ersten Mal in das Kostüm seiner Paraderolle als bester Freund des jungen Captain America, Bucky Barnes. In den folgenden Jahren, eine russische Gehirnwäsche später und ausgestattet mit einem Metall-Arm, entwickelte sich Barnes zum Antagonisten, dem Winter Soldier. Mittlerweile haben sich die Feinde aber wieder ausgesöhnt und gemeinsam mit den anderen Avengers kämpfte Bucky im finalen „Endgame“ gegen Thanos und dessen Verbündete. Sein Charakter ist so beliebt, dass er 2020 eine eigene Serien-Auskopplung auf Disney+ erhält: Gemeinsam mit Sam Wilson wird er in „The Falcon and the Winter Soldier“ gegen das Böse kämpfen.

Außerhalb des Marvel-Universums begeisterte Stan als verrückter Hutmacher in der Fantasyserie „Once upon a Time“. Der verrückte Hutmacher sollte sogar ein Spin-off erhalten, allerdings konnte Stan die Rolle aus terminlichen Gründen nicht übernehmen, was bei Fans für Aufruhr sorgte. Die Verantwortlichen nahmen letztendlich Abstand von der Umsetzung der Serie.

Ein weiteres Highlight war Stans Darbietung in „I, Tonya“, hier spielte er den verschlagenen Ehemann von Eiskunstläuferin Tonya Harding (Margot Robbie). Außerdem war er im Actionfilm „Destroyer“ an der Seite von Nicole Kidman zu sehen. Auch seine jüngsten Projekte, wie die Romanverfilmung „We Have Always Lived In The Castle“, das Kriegsdrama „The Last Full Measure“ und der Psychothriller „The Devil All The Time“, schlagen ernste und düstere Töne an.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare