Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Sean Penn
  4. News
  5. Charles Bronson gestorben

Charles Bronson gestorben

Ehemalige BEM-Accounts |

Sean Penn Poster

Die Traumfabrik trauert um einen der größten Actionhelden. Am Samstag starb Charles Bronson in Los Angeles im Alter von 82 Jahren. Der an Alzheimer leidende Schauspieler erlag einer Lungenentzündung.

Der Inbegriff des Actionhelden: Charles Bronson

Charles Bronson

In „Gesprengte Ketten„, „Vier für Texas“ und „Das dreckige Dutzend“ spielte er sich in die Topriege der Hollywoodstars. Sergio Leone machte den Charakterkopf unsterblich. Der Regisseur besetzte Bronson 1969 als wortkargen Rächer in seinem Monumentalwestern „Spiel mir das Lied vom Tod„.

Nach einer kurzen Schaffenspause feierte Bronson Mitte der 70er ein sensationelles Comeback in „Ein Mann sieht rot„. Bis Ende der 80er mimte er in zahlreichen Actionfilmen den Helden.

Nachdem er Anfang der 90er an Alzheimer erkrankte, zog er sich aus dem Showgeschäft zurück Einen letzten Glanzauftritt hatte er 1991 in Sean Penns Regiedebüt „The Indian Runner„.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare