Manchmal sind es eben doch die guten Rollen und nicht die vielen Scheinchen, die die Leinwandgrößen anlocken.

Setzt sich sogar in die Todeszelle: Mark Wahlberg Bild: Concorde

So nun auch im Falle des Independent-Films „Every word is true“, der Lebensgeschichte des legendären amerikanischen Schriftstellers Truman Capote. Zwar ist die Hauptrolle bereits vergeben, denn die wird Toby Jones spielen, seines Zeichens britischer Theaterschauspieler und Stimme von Hauself Dobby in „Harry Potter und die Kammer des Schreckens„.

Doch um die tragenden Nebenrollen drängeln sich momentan die Hollywood-Hochkaräter. „The Italian Job„-Star Mark Wahlberg übernimmt den Part des verurteilten Mörders Perry Smith. Bei der Recherche zu einem neuen Buch lernte Capote Smith kennen. In zahlreichen Gesprächen in der Todeszelle inspirierte Smith ihn zu einem seiner Meisterwerk, dem Roman „Kaltblütig„.

Hollywood-Legenden als Kulissenfüller

Sandra Bullock

Bilderstrecke starten(281 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Sandra Bullock

Noch ist nicht ganz klar, auf welche Lebensphase des 1984 verstorbenen Autors sich „Every word is true“ konzentrieren wird. Doch sollte auch die Verfilmung von Capotes erstem großen Erfolg, „Frühstück bei Tiffany„, im Jahre 1960 einen bedeutenden Part des Filmes einnehmen, wird der Rummel um die Rollen erst so richtig losgehen. Denn welcher aktuelle Star möchte nicht in die Haut von Hollywood-Legenden wie Audrey Hepburn und Blake Edwards schlüpfen?

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare