Samuel L. Jackson Poster

Mark Ruffalo beerbt Edward Norton als "Hulk"

Ehemalige BEM-Accounts  

Was haben Edward Norton und Mark Ruffalo gemeinsam? Beide werden zum „Hulk“: Norton, weil er die Rolle nicht mehr kriegt und Ruffalo, weil er sie spielt …

Mark Ruffalo soll als "Hulk" den "Avengers" um Robert Downey jr. einheizen Bild: Kurt Krieger

Berühmt soll er sein, damit er im stargespickten Ensemble nicht untergeht. Und ausgeprägte Charakterzüge soll er besitzen. Damit man ihn noch erkennt, wenn ihn die Wut packt und er zum XXL-Oger Hulk mutiert.

Gesucht wird ein Schauspieler, der den rüde geschassten Edward Norton in Marvels Superhelden-Club „The Avengers“ als Hulk ersetzen kann. Top-Kandidat ist derzeit Mark Ruffalo, zuletzt auf „Shutter Island“ unterwegs. Angeblich befinden sich Marvel, Regisseur Joss Whedon und Ruffalo bereits in weit gediehenen Verhandlungen. Kandidaten im Wartestand sind Joaquin Phoenix, David Tennant und sogar „Predators„-Bändiger Adrien Brody.

Scarlett Johansson und Robert Downey jr. warten auf den neuen „Hulk“

The Avengers“ bringt diverse Marvel-Helden (und ihre Stars) gemeinsam auf die Leinwand: Aus „Iron Man 2“ sind Robert Downey jr. (Iron Man), Samuel L. Jackson (Nick Fury) und Scarlett Johansson (Black Widow) dabei. Chris Evans greift als Captain America zum Schild und Chris Hemsworth hämmert als Thor. Fehlt nur noch ein Hulk, denn der soll fremdbestimmt und gehirngewaschen den Gegenspieler der „The Avengers“ machen.

News und Stories

Kommentare