Superstar sein ist eins - von Tarantino-Fans vergöttert werden das andere…

Jamie Foxx löst Will Smith ab als Hauptdarsteller in Quentin Tarantinos Spaghetti-Western "Django Unchained" Bild: Constantin, Kurt Krieger

Mit Auftritten in Filmen wie „I Am Legend“ den „Bad Boys„-Krachern und der „Men in Black„-Reihe ist Will Smith ein Superstar. Aber selbst ihm hätte die Hauptrolle im nächsten Streich von Kultregisseur Quentin Tarantino bestens zu Gesicht gestanden.

Doch aus unerfindlichen Gründen schlägt Will Smith das Angebot aus, im Western „Django Unchained“ einen Ex-Sklaven zu spielen, der einen mächtigen Plantagenbesitzer jagt.

Stattdessen wird nun Oscar-Gewinner Jamie Foxx den Titelhelden Django mimen, der seine Frau aus den Fängen eines Sklaventreibers befreien will. Der Star aus „Ray„, „Miami Vice“ und „Gesetz der Rache“ verbündet sich dabei mit Tarantino-Liebling Christoph Waltz, der einen Kopfgeldjäger spielt, gegen Oberfiesling Leonardo DiCaprio. Ebenfalls dabei sind Quentin Tarantinos langjähriger Weggefährte Samuel L. Jackson und „Thor„-Star Idris Elba.

„Spiel mir das Lied vom Tod“ & Co. als Vorbild

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 Stars, die versehentlich den Tod eines Charakters verraten haben

Tarantino

Einen Starttermin haben die mächtigen Weinstein-Brüder, die hinter Tarantinos neuem Werk stehen, auch schon festgelegt: Ab 15. Dezember 2012 ballert sich Jamie Foxx in „Django Unchained“ seinen Weg frei. Die erste Klappe fällt daher schon diesen Herbst.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare