Bruce Willis hat das Projekt schon länger auf der Uhr, jetzt ist auch Jamie Foxx zugestiegen. Im Film zum Ballerspiel „Kane & Lynch“ trumpfen die beiden als gemeingefährliche Irre auf …

Haben Waffen und einen Knall: Bruce Willis und Jamie Foxx lassen es in "Kane & Lynch" kräftig krachen Bild: Kurt Krieger

Wir wissen ja nicht, wie sich ein Action-Veteran wie Bruce Willis auf seine Rollen vorbereitet. Vielleicht greift der Held aus der „Stirb Langsam„-Reihe ja auf eine Sammlung veritabler Ego-Shooter zurück. Eines davon - „Kane & Lynch“ - hat Bruce jedenfalls so gefallen, dass er sich die Filmrechte dafür sicherte. Er spielt in der Games-Adaption den Ex-Söldner Kane, der wegen einer veritablen Gewaltorgie in der geschlossenen Psychatrie sitzt. Jetzt ist auch die zweite Rolle besetzt: Jamie Foxx („Valentinstag„, „Operation: Kingdom„) wird sämtliche Persönlichkeiten des schizophrenen Lynch verkörpern.

Kane, der eigentlich in die Todeszelle soll, hat Streß mit seinen ehemaligen Söldnerkumpeln. Die werfen ihm vor, beim letzten Überfall die Beute beiseite geschafft zu haben. Jetzt wollen sie sich eine Superwaffe unter den Nagel reißen und dazu brauchen sie seine Killerinstinkte. Damit er mitspielt, entführen sie seine Familie. Damit er mitspielen kann, befreien sie ihn aus der Klapse - und Lynch gleich mit. Der leidet an Schizophrenie und des öfteren kommt eine höchst brutale Seite an ihm zum Vorschein. Kann man in einer Ballerorgie gut gebrauchen.

Bruce Willis spielt die Kampfmaschine, Jamie Foxx den manischen Killer

Selbstverständlich können sich die Figuren von Bruce Willis und Jamie Foxx auf den Tod, der ihr ständiger Begleiter ist, nicht ausstehen. Das führt in den Feuerpausen zu zahlreichen bissigen Dialogen. Mit dieser Rollenverteilung kennt sich Bruce Willis bestens aus. In „Stirb Langsam: Jetzt erst recht“ und „Banditen“ lieferte er sich köstliche Auseinandersetzungen mit einem vor Sarkasmus triefenden Samuel L. Jackson und einem herrlich hypochondrischen Billy Bob Thornton. Mal sehen, ob Bruce Willis und Jamie Foxx als gefährliche Irre auf der Flucht das toppen können. Am Actionfaktor von „Kane & Lynch“ wird es bestimmt nichts zu mäkeln geben: Regie führt Simon Crane. Das macht er zwar zum ersten Mal, in Hollywood hat er dennoch einen erstklassigen Ruf. Als Stunt-Experte …

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare