Billy Crystal erobert den Broadway

Ehemalige BEM-Accounts |

Mit der Zahnbürste als Mikrofon stand der kleine Billy bereits im Kindesalter vor dem Spiegel und probte die große Preisverleihung: „Besonders den kleinen Leuten möchte ich danken, ich war mal einer von euch“. Die Zahnbürste hat er seitdem bei jeder Oscarnacht bei sich - zur Erinnerung an alte Zeiten.

Sieht so ein Mann aus, der mit Zahnbürsten den großen Auftritt übt? - Ja. Bild: Kurt Krieger

Billy Crystal („Reine Nervensache„) erinnert sich gerne zurück, an seinen Vater beispielsweise. Dieser starb, als Billy gerade mal 15 Jahre alt war. Der Produzent von Jazzkonzerten war oft unterwegs und hatte so gut wie nie Zeit für seinen Sohn, außer an Sonntagen.

„700 Sundays“ heißt denn auch die erste Broadway-Show von Billy Crystal. Dieser hatte nämlich mal ausgerechtet: 700 Sonntage dauerte die Beziehung zwischen ihm und seinem Vater - er hätte gerne mehr von ihm gehabt. Dementsprechend autobiografisch soll auch die One-Man-Show ab Herbst diesen Jahres werden. Crystal wird verschiedene Charaktere aus seiner Kindheit, seiner Pubertät und den Zeiten des Erwachsenwerdens und -seins porträtieren.

An jedem verdammten Sonntag

An einen der Sonntage mit seinem Vater erinnert sich Crystal besonders gerne: sein erster Broadway-Besuch im Alter von 9 Jahren. Aufgeführt wurde „Mr. Wonderful“ mit Chita Rivera und Sammy Davis Jr., den Crystal später oft persiflierte. Das Stück ging ihm nicht mehr aus dem Kopf. Vielleicht war das der frühe Kick für Billys fulminante Karriere.

Seit Anfang der 90er drückt er der Oscarnacht seinen Stempel auf: Mit seiner frechen Art, seinem Sprachwitz und seinem gekonnt eingesetzten, spitzbübischen Charme verhalf er der Gala insgesamt achtmal zu Glanz und Komik.

Nun haben die Fans endlich wieder die Chance, Billy nach 16 Jahren Bühnenabstinenz pur zu erleben - ohne Unterbrechungen von störenden Schauspieler und ihren endlosen Dankesreden.

Seine Zahnbürste hat er sicher trotzdem dabei.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Wer spielt Frank Sinatra?

    Wer spielt Frank Sinatra?

    Das Leben des legendären Entertainers Frank Sinatra wird verfilmt. Martin Scorsese wird Regie führen - aber wer kriegt die Rolle?

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Spiel's noch mal, Schorsch

    Spiel's noch mal, Schorsch

    George Clooney wird zum Volkshelden erklärt. Im Remake von "Sieben gegen Chicago" macht er mit Pitt & Co. die Stadt unsicher.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Denzel im Debattierclub

    Denzel im Debattierclub

    Oscar-Gewinner Denzel Washington verfilmt demnächst die wahre Geschichte eines Highschool-Diskussionsvereins. Titel des Films: "The Great Debaters".

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Sammy Davis jr.
  5. Billy Crystal erobert den Broadway