Samantha Mumba

Samantha Mumba

Leben & Werk

Die irische Sängerin Samantha Mumba tauchte hierzulande erstmals im Jahr 2000 auf der musikalischen Bildfläche auf. Mit ihrer Debüt-Single “Gotta Tell You” erreichte sie ebenso zielsicher die Charts-Mitte, wie mit ihrem Werk “I’m Right Here” aus 2002.

In ihrer Heimat Dublin war Samantha Mumba bereits zuvor eine Bekanntheit, was auch daran lag, dass sie im September 1998 eine Hauptrolle in der Neuauflage der Oper “The Hot Mikado” bekam. Danach wurde sie in etliche irische TV-Sendungen eingeladen, in denen sie dann gern anhand des Roberta-Flack-Klassikers “Killing Me Softly” ihre Sangeskünste unter Beweis stellte. “In Dublin kennt jeder jeden”, erklärte die Sängerin. “Auf eine Art ist das großartig, andererseits muss man auch vorsichtig sein, weil die Leute alles mitbekommen.” Für sie war es jedoch eindeutig ein Vorteil, denn sie wurde eines Abends in einem Club in Dublin Louis Welsh vorgestellt, dem Manager von Boyzone und Westlife Er war von ihrem Talent so beeindruckt, dass er sie unter Vertrag nahm. Nachdem sie dann noch einen Vertrag bei Polydor UK unterzeichnet hatte, verbrachte Samantha einige Monate zwischen Dänemark, Schweden, England und Irland, um Songs zu schreiben und ihr Debütalbum “Gotta Tell You” aufzunehmen.

Bilder

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare