Sam Elliott

Sam Elliott

Leben & Werk

Hochgewachsen, knorrig, wortkarg, bodenständig, Autorität und Respekt ausstrahlend, gehört Sam Elliott als Kerl und Cowboy zu den bei jedem Auftritt beeindruckenden ungebrochenen Heldenfiguren der Filmgeschichte. Als John Ford Gelegenheit hatte, ihn auf einem Filmset zu besuchen, sagte er: “Das ist ein Typ nach meinem Geschmack. Der wird es weit bringen.” Elliott hat vor allem in Western gespielt, die seine Karriere prägten, und da das Genre im Kino keine entscheidende Rolle mehr spielte, prägte Elliott es in den 1980ern und 1990ern in TV-Filmen, Serien und Mini-Serien. Elliott erste Kinorolle war der Kartenspieler Nr. 2 in George Roy Hills “Butch Cassidy und Sundance Kid – Zwei Banditen” (1969), er war Virgil Earp in “Tombstone“(1993) und Rancher in Stephen Frears’ Spätwestern “Hi-Lo Country” (1999). Im Fernsehen kann er auf knapp 30 Western-Arbeiten zurückblicken, darunter “Buffalo Girls” (1995, als Outlaw Wild Bill Hickock), “The Desperate Trail” (1995), “The Quick and the Dead” (1987), “The Shadow Riders” (1982), “The Yellow Rose” (1983) und “The Sacketts” (1979). Sie brachten ihm Emmy- und Golden-Globe-Nominierungen und den ersten Golden Boot “Best of the West”-Award ein. Der bekannte Western-Autor Louis L’Amour war sein Freund, Elliott spielte in Produktionen nach dessen Büchern und kaufte kurz vor L’Amours Tod 1991 die Rechte an “Conagher”, schrieb das Drehbuch und übernahm die Hauptrolle. Die Brüder Coen setzten Elliott in “The Big Lebowski” (1998) ein schönes Denkmal, als sie ihn als den Fremden an der Bar einsetzten, der die Story des Dude (Jeff Bridges) erzählt.

Lange vor “Baywatch” gewann Sam Ellliott in den USA mit “Lifeguard” (1975) Kultstatus, als er den 30-jährigen Rettungsschwimmer Rick spielte, der bei einem Klassentreffen an eine alte Liebe gerät und Bilanz ziehen muss. Elliott war Anführer der Rockergruppe und Chers Lover in “Die Maske” und spielte mit Whoopi Goldberg (“Fatal Beauty“) und Patrick Swayze (“Road House”). Elliott war Stabschef im Weißen Haus im Politdrama “Rufmord” (2002) und verkörperte mehrfach Offiziere: den historischen Brigadegeneral Buford in “Gettysburg” (TV 1993), Mel Gibsons Vorgesetzten und Oberst in “Wir waren Helden” (2002) und den für das Schicksal des Comic-Helden in Ang Lees “Hulk” (2003) mitverantwortlichen General Ross. Über Ang Lee sagte Elliott 2006 lakonisch: “Ich bin glücklich, dass Ang Lee den Regie-Oscar erhalten hat, kenne ihn seit Hulk gut. Aber ich gehöre nicht zur Brokeback-Mountain-Menge, was soll ich sagen, ich bin mehr ein Purist.”

Sam Elliott wurde 1944 als Samuel Pack Elliott in der Goldgräberstadt Sacramento, Kalifornien, geboren. Seine Familie hat indes historische Wurzeln, die nach Texas reichen. Er wuchs in Oregon auf, wo seine Vater Beamter des Fish and Wildlife Service des Innenministeriums war und den Sohn (wie in Hemingway-Erzählungen) zu Wander-, Angel- und Jagdausflügen mitnahm. Elliott verließ die Universität von Vancouver und zog nach los Angeles, wo er in TV-Serien (u.a. fünf Folgen von “Mission: Impossible”, 1970/71) Beschäftigung fand und mit “Lifeguard” den Durchbruch hatte. In den letzten Jahren war Elliott wieder vermehrt im Kinoproduktionen tätig, so als hinreißend weißhaariger, “Der Mormone” genannter Auftragskiller in “Alibi”, in der Rauchersatire “Thank You For Smoking“, im Politthriller “Avenger” und als Stimme von Ben the Cow im Animationsfilm “Der tierisch verrückte Bauernhof” (alle 2006).

Sam Elliott ist mit der Schauspielerin Katherine Ross (“Die Reifeprüfung”) verheiratet, die er während “Butch Cassidy…” kennen gelernt hatte, während des Horrorfilms “Legacy – Das Haus des Satans” (1978) umwarb und 1984 heiratete. Sie standen zusammen in “Conagher” vor der Kamera und haben eine Tochter, Cleo Rose. Die Familie lebt auf einer abgelegenen Ranch.

Bilder

News & Stories

  • The Ranch: Staffel 2 wurde bestätigt, neue Folgen kommen noch 2016

    Ashton Kutcher darf bei Netflix bleiben.

  • Robert Redford - Hauptdarsteller und Regisseur in "The Company you Keep"

    Das letzte Mal zugleich vor und hinter der Kamera war der inzwischen 76-jährige Hollywood-Schauspieler in Von Löwen und Lämmern 2007 zu sehen. Sein letzter Film als Regisseur, Die Lincoln Verschwörung, liegt allerdings bloß zwei Jahre zurück. Die Rede ist natürlich von Leinwandlegende Robert Redford, der mit seinem aktuellen Film The Company you Keep am 6. September 2012 in die Kinos zurückkehrt. Zuerst jedoch...

  • Nick Nolte ist "The Hulks" Dad

    Die beiden Schauspieler Sam Elliott und Nick Nolte werden in Ang Lees Kinoversion des Comics The Hulk mitwirken. Dabei wird Nick Nolte den Vater von Dr. Bruce Banner/Hulk (Eric Bana) spielen. Sam Elliott wird als General Ross zu sehen sein, der sich mit seinen Einheiten auf die Jagt nach Hulk begibt. Jennifer Connelly wird ebenfalls in dem Film mitwirken, sie spielt Dr. Bruce Banners Kollegin und ist gleichzeitig die...

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare