Das Erste: Start der Serie "Elvis und der Kommissar"

Ehemalige BEM-Accounts  

Die Serie „Ein Fall für Nadja“ läuft nicht gerade erfolgreich im Ersten. Diese Woche schalteten gerade einmal 2,62 Millionen Zuschauer ein. Beim Gesamtpublikum ergab das einen Marktanteil von knapp acht Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-jährigen nur 3,7 Prozent.Nun reagiert der Sender und schickt bereits am 12. November 2007 die sechsteilige Serie „Elvis und der Kommissar“ montags um 20.15 Uhr ins Rennen. Ob es dieser besser ergeht, bleibt abzuwarten. In „Elvis und der Kommissar“ klärt der Schauspieler Jan Gregor Kremp als Kommissar Behringer jeden Fall. Und das trotz Elvis, dem kleinen Norwich Terrier. Denn seit Behringers Mutter Rosa, gespielt von Ruth Maria Kubitschek, in einer Seniorenresidenz weilt, ist der Kommissar gezwungen, mit Elvis in der Aktentasche zu ermitteln. Als ob das nicht schon Strafe genug wäre, verlässt ihn auch noch seine Frau Lilo (Tessa Mittelstaedt), um ausgerechnet mit Behringers ungeliebten Chef Seibold (Florian Fitz) ein neues Leben anzufangen. Außerdem mit dabei ist Birge Schade als Wirtin Anja Nolte und Stefan Haschke als Assistent Uli Prötel.  

Zu den Kommentaren

Kommentare