Russell Crowe rettet für Aronofsky die Menschheit

Ehemalige BEM-Accounts |

Russell Crowe Poster

Wenn es nach Darren Aronofsky geht, werden Russell Crowe und Liam Neeson bald in biblischer Mission unterwegs sein. Der Top-Regisseur möchte die beiden Charakterdarsteller für eine Neuverfilmung der Geschichte Noahs gewinnen.

Geht wahrscheinlich bald unter die Zimmermänner: Russell Crowe Bild: Kurt Krieger

Als Retter glänzte Russell Crowe bereits in mehreren Rollen und auch als Seemann durfte er in „Master and Commander - Bis ans Ende der Welt“ zeigen, was er drauf hat. Jetzt soll der Neuseeländer nichts weniger als den Fortbestand der Menschheit retten. Das zumindest wäre der Wunsch von Starregisseur Darren Aronofsky, der gerade eine Neuverfilmung des Baus der Arche Noah austüftelt.

Als Titelheld Noah möchte Aronofsky Crowe gewinnen. Nur eine einzige Action-Urgewalt reicht dem Filmemacher aber nicht. Neben dem Neuseeländer Russell versucht Aronofsky auch den Iren Liam Neeson für sein Projekt zu überzeugen.

Wie gemunkelt wird, wendet Darren Aronofsky momentan seine gesamte Energie für die Umsetzung des Großprojekts und die Überzeugungsarbeit für Russell Crowe und Liam Neeson auf. Für Crowe ist die Rolle des Noah jedoch nicht das einzige attraktive Angebot.

Russel Crowe soll in „Noah“ die Säge schwingen

Bilderstrecke starten(258 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Russell Crowe

Branchenkenner Jeff Sneider bringt den Hollywoodstar vom anderen Ende der Welt sogar mit dem Blech-Polizisten Robocop in Verbindung: „Sicher, Russell Crowe wird vielleicht in Aronofskys ‚Noah‘ brillieren, aber wissen Sie, wo er vielleicht ebenfalls die Hauptrolle übernimmt? Ich sage nur drei Wörter: Ro. Bo. Cop.“

Und wenn wir schon von Robocop, der kommenden Neuverfilmung von Regisseur José Padilha sprechen: Gerade wurde Nick Schenk („Gran Torino„) engagiert, um das Drehbuch von Josh Zetumer umzuschreiben.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Russell Crowe
  5. Russell Crowe rettet für Aronofsky die Menschheit