Action-Figuren und ein Kuschelbär: Mark Wahlberg freut sich auf ein Jahr im größten Kinderzimmer der Welt - Hollywood.

Viel zu tun: Mark Wahlberg dreht "Transformers 4" und kifft mit "Ted 2" Bild: Universal

Um für seinen neuen Film „Broken City“ die Werbetrommel zu rühren, plauderte Mark Wahlberg mit einigen Journalisten. Doch die waren an dem Polit-Thriller, in dem auch Russell Crowe und Catherine Zeta-Jones glänzen, weniger interessiert als an „Transformers 4“ und der Fortsetzung von „Ted„. Wahlberg tat ihnen den Gefallen und plauderte aus dem Nähkästchen.

So erzählte er, wie er zu seiner Hauptrolle in „Transformers 4“ gekommen ist: Der Dreh von „Pain and Gain“ unter Regisseur Michael Bay und mit „Dwayne ‚The Rock‘ Johnson habe so viel Spass gemacht, dass man gar nicht anders konnte, als über weitere gemeinsame Projekte zu sprechen

„Michael fragte mich, was ich davon halten würde, mit ihm einen ‚Transformers‘-Film zu machen“, sagt Mark Wahlberg. „Und ich meinte: ‚Was willst du denn von mir?‘ Er verriet es mir und da sagte ich sofort: ‚Ich bin dabei!'“

Komplette Neuerfindung der „Transformers“

Bilderstrecke starten(258 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Russell Crowe

Bays Pläne müssen schon etwas ganz Besonderes für Mark Wahlberg sein, denn der Star fügte hinzu: „Das wird die größte Herausforderung meiner Karriere und eine Gelegenheit, mal was komplett anderes zu machen. ‚Transformers 4‘ wird ganz anders als die Vorgänger sein.“

Zur „Ted“-Fortsetzung sagte Wahlberg: „Wir drehen „Transformers 4“ im Mai und unmittelbar im Anschluss daran ‚Ted 2‘, glaube ich. Sie arbeiten bereits daran und die Verhandlungen haben wir auch schon hinter uns. Das beste daran ist, dass Seth MacFarlane für den zweiten Teil so wunderbar kranke Ideen ausgebrütet hat.“

Das lässt auf eine wunderbar kranke Oscarverleihung hoffen, denn die wird von „Ted“-Macher Seth McFarlane moderiert …

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare