Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Russell Crowe
  4. News
  5. "Gladiator" in Jerusalem

"Gladiator" in Jerusalem

Ehemalige BEM-Accounts |

Russell Crowe Poster
© Kurt Krieger

Schwertkämpfe statt SciFi-Battles: Ridley Scott zeigt nach wie vor kein Interesse an einem fünften „Alien“-Film - stattdessen wendet sich der Star-Regisseur mal wieder einem historischen Thema zu.

Spezialist für Geschichtsstoffe: Ridley Scott Bild: Kurt Krieger

Dass Ridley Scott ein Faible für epische Historienschinken hat, ist spätestens seit „1492 - Die Eroberung des Paradieses“ und seinem Oscar-gekrönten Sandalen-Spektakel „Gladiator“ kein Geheimnis mehr. Seinen Collosseum-Kämpen Russell Crowe schickt der Brite demnächt in den Kampf um „Tripoli“ - doch zuvor wird er sich wohl noch einem anderen Geschichtskapitel widmen.

Sein neuestes Projekt „Kingdom Of Heaven“ spielt im 12. Jahrhundert zur Zeit der Kreuzzüge in Jerusalem. Im Mittelpunkt des Geschehens steht ein junger Schmied, der durch eine Verkettung diverser Umstände zum Ritter geschlagen wird und die Heilige Stadt vor heranrückenden Angreifern beschützen soll.

Pirat in strahlender Rüstung

Einen Wunschkandidaten für die heroische Titelrolle hat Scott bereits - und der heißt ausnahmsweise nicht Russell Crowe, sondern Orlando Bloom. Der Teenie-Schwarm ist Hollywoods neue Allzweckwaffe für derlei Angelegenheiten - dass er die Verwandlung vom rechschaffenen Jüngling zum strahlenden Helden überzeugend spielen kann, hat er mit „Fluch der Karibik“ erst eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Bilderstrecke starten(258 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Russell Crowe

Näheres zum Plot ist nicht bekannt - außer dass Bloom auch diesmal wieder eine zauberhafte Lady in seine Arme schließen darf. Wer die Glückliche sein wird, steht noch nicht fest.

Allzu weit entfernt ist der Produktionsstart von „Kingdom Of Heaven“ allerdings nicht mehr. Erste Spähtrupps brechen kommende Woche nach Marokko und Spanien auf, um nach geeigneten Drehorten Ausschau zu halten.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare