Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Rudolph Valentino

Rudolph Valentino

Schauspieler
Poster
Bekannt aus:
    • Geboren: 06.05.1895 in Castellaneta  Italien
    • Gestorben: 23.08.1926
    • Berufe: Schauspieler

    Leben & Werk

    Der in Italien geborene Rudolph Valentino (1895 - 1926) ist eine der großen Hollywood-Legenden und einer der ersten Filmstars, um die sich ein Kult bildete. Er war der erste „Latin Lover“ der Filmgeschichte, der in den USA das Bild des glutäugigen, schmachtenden, romantischen und feurigen Frauenhelden und Abenteurers in seinen Rollen als Scheich, Torero, Herzog oder argentinischer Liebhaber weitgehend festlegte. Valentinos exotische Helden sind jedoch nicht nur edel, sondern auch humorvoll und von der Ironie eines Douglas Fairbanks. Valentino, 1913 in die USA eingewandert, schlug sich mit Gelegenheitsjobs durch, war Statist in Hollywood, wo er als Tanz-Komparse entdeckt wurde und 1919 in „Die vier apokalyptischen Reiter“ eine Hauptrolle erhielt. Valentino stieg zum Star auf und feierte bis zu seinem frühen Tod 1926 Triumphe. Sein Tod selbst löste eine Massenhysterie aus. Er veröffentlichte drei Bücher, eins erschien posthum. Von der Presse wurde Valentino wegen seiner Bigamie angefeindet, der Schimpfname „rosa Puderquaste“ lässt sich nur aus der damaligen Zeit und aus Neid heraus erklären. 1951 spielte ihn Anthony Dexter in dem Biopic „Valentino“, 1976 war es der Tänzer Rudolf Nurejew, der in Ken Russells „Valentino“ die Bisexualität des Stars und seine Ausschweifungen auf den Punkt bringt.

    Filme und Serien

    Videos und Bilder