Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Roman Polanski
  4. News
  5. Stars und Glamour auf der 4. "DVD Night"

Stars und Glamour auf der 4. "DVD Night"

Ehemalige BEM-Accounts |

Roman Polanski Poster

Die Stars des deutschen Films und die Macher der DVD-Branche feierten am 30. Oktober im Arabella Sheraton Grand Hotel in München die Verleihung der begehrten „DVD-Champions 2003“.

Der beliebte Kinderbuch-Autor Janosch als strahlender Gewinner

In ungewöhnlich lockerer Atmosphäre feierten über 500 geladene Gäste im Arabella Sheraton Grand Hotel die DVD-Highlights und -Stars des Jahres.

Moderatorin Nova Meierhenrich führte souverän durch die glanzvolle Gala, die den Höhepunkt des zweitägigen, vom Entertainment Media Verlag veranstalteten Branchenforums „DVD Entertainment“ darstellt.

Kanzlerimitator Elmar „Gerdshow“ Brandt eröffnete den Abend mit seiner „Rede zur Lage der DVD-Nation“. Grönemeyer-Imitator Herbie G. am Piano, Musical-Star Audrey und die Kelly-Familie setzen mit ihren Auftritten weitere Glanzlichter der „DVD-Night“. Höhepunkt war eine spontane „a capella“-Performance von Preisträger Xavier Naidoo, der das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss.

Die absoluten Stars waren jedoch die Preisträger der „DVD-Night“, natürlich auch der von den Kino.de-Usern verliehene Publikums-Award.

Der begehrten Preis ging an den oscargekrönten Kinofilm „Der Pianist“ (Universum Film). Schauspieler Thomas Kretschmann nahm diesen Preis stellvertretend für die Film-Crew des Polanski-Meisterwerks entgegen.

Schauspielerin Carin C. Tietze zusammen mit Gastgeber Ulrich Scheele

Mehr zum „DVD Champion 2003“» Die Gewinner

» Impressionen der glanzvollen Gala

» Die Personality Awards

» Die Nominierungen

Eine Fachjury, auf der Bühne repräsentiert von Schauspieler Timothy Peach, zeichnete die DVD-Top-Produkte aus, die im letzten Jahr die Möglichkeiten des jungen Mediums in außergewöhnlicher Weise inhaltlich und technisch umgesetzt haben.

Diese „DVD-Champions“ wurden in sieben Produktkategorien vergeben: In der Kategorie „Deutscher Film“ wurde der begehrte Jurypreis an die deutsche Oscarhoffnung für 2004 „Good Bye, Lenin“ (Warner Home Video), vergeben.

Kino.de-Mitarbeiterin Lisa Springer an der Seite von Preisträger Xavier Naidoo

Kult-Klassiker und Musik-Highlights

Im Bereich „Internationaler Film“ gewann Martin Scorseses Historienepos „Gangs of New York“ (Splendid Film/Warner Vision), in der Kategorie „Special Edition“ Fritz Langs Kult-Klassiker „Metropolis“ von Universum Film. Der Award für die beste Musik-DVD ging in diesem Jahr an den Künstler Xavier Naidoo für „Alles Gute vor uns“ (naidoo records/SPV).

In der Kategorie „Family Entertainment“ wurde die Special Edition von Walt DisneysKönig der Löwen“ (Buena Vista Home Entertainment) ausgezeichnet und in der Produktkategorie „Boxset“ gewann „Montys Enzyklopythonia“ (Columbia TriStar Home Entertainment).

%7B%22text%22%3A%22Moderatorin+Nova+Meierhenrich%2C+Hertha+R%5Cu00fchmann+und+Staatsminister+Erwin+Huber+bei+der+Preisverleihung%22%7D

Bewegende Momente

Herausragende Persönlichkeiten der Branche wurden mit dem „Personality-Award“ (in der Kategorie Studio, Trade, Library und Creative) ausgezeichnet. Dem berühmten Kinderbuchautor Janosch wurde durch die Schauspielerin Sunnyi Melles der „Creative-Award“ übergeben. Der „Trade-Award“ ging an amazon.de, der „Studio-Award“ an Imagion.

Aus Anlass der Veröffentlichung einer Heinz-Rühmann-Edition (Kinowelt Home Entertainment) wurde der Schauspieler posthum geehrt. Seine Witwe Hertha Rühmann nahm unter dem tosenden Applaus des Publikums den „Library-Award“ für die Edition entgegen, Staatsminister Erwin Huber hielt eine bewegende Laudatio.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories

  • Roman Polanski wird nicht an die US-Behörden ausgeliefert

    Kino.de Redaktion27.11.2015

    Dem polnischen Regisseur Roman Polanski verdanken die Cineasten unsterbliche Klassiker wie Tanz der Vampire, Rosemaries Baby, Chinatown oder Frantic. Seit dem Jahre 1978 liegt in den USA aber ein Haftbefehl gegen den weltberühmten Filmemacher vor; aufgrund eines Verfahrens, in dem sich Polanski des "außerehelichen Geschlechtsverkehrs mit einer Minderjährigen" für schuldig bekannte. 2005 war der nationale Haftbefehl...

  • Scarlett Johansson als gefährliche "Lucy"

    Scarlett Johansson als gefährliche "Lucy"

    Ehemalige BEM-Accounts13.06.2014

    Neue Filmbilder und das internationale Plakat zu Luc Bessons Action-Thriller "Lucy" mit Scarlett Johansson als Femme Fatale mit Superkräften!

  • Roman Polanski verfilmt das Broadway-Stück "Venus in Fur"

    Ehemalige BEM-Accounts24.09.2012

    Regisseur Roman Polanski („Der Ghostwriter“, „Der Gott des Gemetzels“) möchte als nächstes das preisgekrönte Broadway-Stück „Venus in Fur“ von David Ives in die Kinos bringen, berichtet The Hollywood Reporter. Für die Hauptrolle ist bereits die Schauspielerin und Polanskis Ehefrau, Emmanuelle Seigner („Frantic“, „Affären à la carte“), vorgesehen. Ebenfalls mit an Bord ist der französische Schauspieler Louis Garrel...