Ob als stacheliges Kindermädchen „Mrs. Doubtfire“ oder als emotional geschädigter Collegeprofessor in „Good Will Hunting“ – Robin Williams überzeugt in jeder Rolle.

So also sieht der Nachfolger von George W. aus: Robin Williams Bild: UIP

Nun wird er sogar zur einflussreichsten Person der Welt befördert: In seinem neuen Film „Man of the Year“ ist Robin Williams Präsident der Vereinigten Staaten.

Dabei war alles ganz anders geplant: Williams, der in der Komödie den Moderator einer wenig seriösen Polit-Talkshow verkörpert, möchte eigentlich nur ein bisschen Marketing für seine Sendung betreiben.

Deshalb lässt sich der vorlaute Talkmaster als Kandidat zur Präsidentschaftswahl aufstellen. Doch der klug eingefädelte Coup geht nach hinten los – und so findet sich der erschrockene TV-Mann plötzlich als Wahlsieger im Weißen Haus wieder.

Eingespieltes Dream-Team

Alle Bilder und Videos zu Robin Williams

Barry Levinson

Robin Williams sollte sich schon mal an seinen zukünftigen Präsidenten-Status gewöhnen – schließlich werden die Dreharbeiten schon im Spätherbst beginnen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare