Fortsetzung folgt - und das gleich doppelt.

Paradiesvögel: Robin Williams und Nathan Lane in "The Birdcage" Bild: UIP

Robin Williams

Der Hintergrund ist klar: Filme mit einer 2 oder 3 im Titel garantieren zumeist solide Ergebnisse an den Kinokassen - hinzu kommt, dass auch das Original „Ein Käfig voller Narren“ mit Ugo Tognazzi und Michel Serrault mehrmals erfolgreich fortgesetzt wurde.

Wiedersehen mit Nathan Lane

„Die Leute bei MGM sprechen mich immer wieder auf ein Sequel an“, so Williams. „Und wenn sie ein gutes Drehbuch schreiben, wäre das doch eine tolle Sache.“ Sollte die Wiedervereinigung im „Käfig voller Narren“ tatsächlich wahr werden, würde wohl auch Williams‘ Co-Star Nathan Lane wieder mit von der Partie sein: „So wie es aussieht, wollen sie auch ihn für das Projekt gewinnen.“

Bilderstrecke starten(212 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Robin Williams

Bleibt nur noch die Frage offen, worum es in der Fortsetzung gehen wird. Sollten sich die Autoren aber erneut an der französisch-italienischen Vorlage orientieren, bekommen es Williams und Lane in Teil Zwei mit jeder Menge Cops und Spionen zu tun. In „Noch ein Käfig voller Narren“ dreht sich nämlich alles um einen gestohlenen Mikrofilm.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare