Leben & Werk

Einer der Mitbegründer des Neorealismus, dessen dokumentarischer Stil und Arbeit an Originalschauplätzen mehrere Generationen italienischer Regisseure beeinflusste. Der in Rom geborene Roberto Rossellini (1906-1977) arbeitete seit 1934 beim Film, erst als Fachmann für Toneffekte und Synchronisationen, dann als Autor und Regisseur noch unter dem Regime Mussolinis. Mit „Rom, offene Stadt“ (1945), in dem eine kommunistische Widerstandsgruppe und ein Priester in dem von Deutschen besetzten Rom kämpfen, wurde Rossellini weltberühmt. „Paisà“ schildert in sechs Episoden zwischen Reportage und Melodram den Vormarsch der Amerikaner vom Süden in den Norden Italiens. „Deutschland im Jahre Null„, in den Trümmern des zerbombten Berlin gedreht, zeigt, wie die NS-Ideologie einen Jungen zerstört hat, der seinen Vater und sich töten wird. Ende der 40er-Jahre wandte sich Rossellini vom Neorealismus ab und drehte mit seiner Ehefrau Ingrid Bergman, die wie er ihren Ehepartner verlassen hatte, was zu einem weltweiten Skandal führte, eine Reihe von unsentimentalen Melodramen, die sich nicht an Hollywood orientierten, sondern existenzielle Dramen in merkwürdig distanzierter Erzählweise sind („Stromboli„, „Angst“ und vor allem „Reise in Italien“, der Truffaut und andere Regisseure beeinflusste). 1957 löste Rossellini einen neuen Skandal aus, als er sich von Bergman scheiden ließ und die indische Drehbuchautorin Somali Das Gupta heiratete. Für „Der falsche General“, in dem Vittorio de Sica einen politischen Opportunisten während des Zweiten Weltkriegs spielte, erhielt er den „Goldenen Löwen“ von Venedig. In den 60er-Jahren arbeitete Rossellini ausschließlich für das Fernsehen mit einer Reihe historischer und dokumentarischer Features. Nur sein für das französische Fernsehen gedrehter stilisierter Historienfilm „Die Machtergreifung Ludwig XIV.“ (1968) wurde international in Programmkinos gezeigt. Rossellini inszenierte an Theater und Oper und unterrichtete Film in Yale und Houston. Seine Tochter Isabella (aus der Ehe mit Ingrid Bergman) wurde in den USA ein Filmstar. Rossellini hat zeit seines Lebens als erfahrener Techniker Kameras, Linsen und Lampen entwickelt, die er in seinen Filmen einsetzte. Er war außerdem leidenschaftlicher Rennfahrer und Playboy.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare