Robert Pattinson Poster

Robert Pattinson: „Twilight“-Star mit neuem Film in Cannes

Ronny Zimmermann |

Man mag es kaum glauben, aber Robert Pattinsons Karriere entwickelt sich auch nach dem Ende der „Twilight“-Saga prächtig. Neben kleineren Rollen in großen Filmen spielte er auch große Rollen kleinen Filmen. Nächste Woche geht sein neuer Film „Good Time“ an den Start des Rennens um die Goldene Palme in Cannes. Wir stellen euch den Streifen schon mal vor.

Nachdem er sich 2012 mit dem letzten Teil der Twilight-Filme von seiner Rolle als Edward Cullen verabschiedete, schien Robert Pattinson kleinere Rollen und Filme zu bevorzugen. So spielte er an der Seite von Nicole Kidman in „Königin der Wüste“ den exzentrischen Archäologen und Militär T. E. Lawrence. In David Cronenbergs „Cosmopolis“ gab er einen vor dem Ruin stehenden Wall Street-Milliardär, der sich seiner drohenden Ermordung durch einen Ex-Mitarbeiter stellt. Zuletzt sah man ihn als Henry Costin an der Seite von Charlie Hunnam („King Arthur: The Legend of the Sword“) in „Die versunkene Stadt Z“.

Ganz und gar keine gute Zeiten in „Good Time“

Pattinsons neuer Film, „Good Time“, handelt von den beiden Brüdern Connie (Pattinson) und Nick Nikas (Ben Safdie), die nach einem gescheiterten Banküberfall auf der Flucht getrennt werden. Im Folgenden landet Nick im Knast und Connie versucht alles, um ihn da raus zu holen. Dieses Unterfangen gestaltet sich als Wettlauf mit der Zeit und so begibt er sich in die Untiefen der kriminellen Unterwelt, um sein Ziel schneller zu erreichen.

Neuer „Twilight“-Film: Lest alles darüber, welche Charaktere darin auftauchen sollen

Alle Bilder und Videos zu Robert Pattinson

Seht hier den Trailer zu „Good Time“:

 

Der Trailer zu „Good Time“ lässt schon erahnen, dass Connie tatsächlich KEINE gute Zeit haben wird, wenn er versucht, seinen Bruder aus dem Knast zu bekommen. Nachdem der Film in Cannes lief, wird er im August in den USA in die Kinos kommen. Ein deutscher Starttermin ist bislang nicht bekannt.