Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Robert Luketic

Leben & Werk

Australischer Regisseur. Mit seinen temporeichen, originellen Komödien und Satiren wurde der Australier Robert Luketic einer der gefragtesten Regisseure Hollywoods. Er verhalf Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon mit „Natürlich blond“ (2001) zum erfolgreichsten Film ihrer Karriere, entdeckte Topher Grace und Kate Bosworth für „Total verknallt in Ted Hamilton“ (2003), sorgte für das Gipfeltreffen von Jane Fonda und Jennifer Lopez in „Das Schwiegermonster“ (2005) und legte mit der Zockerkomödie „21“ (2008) einen Spielerfilm hin, der Lässigkeit, Charme und Witz der Spaßbanditen aus der „Ocean’s“-Trilogie in die jüngere Generation transportiert. Der Erfolg von „21“ bestärkte Luketic, das „Dallas“-Projekt wegen Differenzen mit John Travolta aufzugeben und sich mit Hollywoods umwerfender neuer Königin Katherine Heigl („Beim ersten Mal“, „27 Dresses„) für „The Ugly Truth“ (2008/09) zusammenzutun, wo Heigl als Produzentin einer Frühstücks-TV-Sendung mit einem Macho-Moderator (Gerald Butler, „300“) Geschlechterkämpfte ausficht.

Robert Luketic wurde 1973 in Sydney, New South Wales, geboren. Er drehte schon als Teenager Filme und wurde mit 15 Jahren auf dem ATOM Festival für einen Kurzfilm ausgezeichnet. 1994 bestand er die Aufnahmeprüfung für das Victorian College of Arts School of Film and Television in Melbourne und erhielt nach einem Jahr Stipendien von Avid Technologies und Samuelson Film Services. Sein von ihm selbst verfasster Kurzfilm „Titiana Booberini“ (1997), eine im Musical-Stil inszenierte Komödie um eine Supermarktkassiererin mit Damenbart, erhielt den Jurypreis des Aspen Shortfest und den Queen Elizabeth I Trust Award. Trotz Erfolg auf weiteren Festivals arbeitete Luketic, um zu überleben, zunächst in der Telefonzentrale der Australian Film Commission. Er wagte den Sprung in die USA und fand bei Fox und MGM offene Türen, die für „Natürlich blond“ einen Regisseur suchten, für den die snobistische Welt Uni-Welt Neuland war, in die Reese Witherspoon als schrilles College-Girl gerät, sie auf den Kopf stellt und über sich hinauswächst.

„Natürlich blond“ spielte über 100 Mio. Dollar ein, Luketic wurde mit Projekten überhäuft und entschied sich für „Total verknallt in Ted Hamilton“, in dem ein Hollywood-Star mit Imageproblemen (Josh Duhamel) auf einen Supermarkt-Manager mit College-Ambitionen (Topher Grace) trifft, dessen Kassiererin (Kate Bosworth) sich zwischen ihnen entscheiden muss. Kate Bosworth gehört zum Team der Kartenzähler um Jim Sturges und Kevin Spacey, die in Luketic‘ Gaunerkomödie „21“ die Blackjack-Tische von Las Vegas abgrasen. Zu Luketic‘ angenehmsten Erfahrungen zählt die Begegnung mit den Superstars Jane Fonda und Jennifer Lopez auf dem Set der Komödie „Das Schwiegermonster“, wo Fonda als künftige Schwiegermutter von Gelegenheitsjobberin Lopez aus Eifersucht alle bissigen Register zieht, um die Hochzeit zu verhindern. Als Fonda Luketic sah, entfuhr ihr spontan: „Der ist ja noch ein Kind!“ - das Eis war gebrochen.

2002 wurde Robert Luketic auf den Young Hollywood Awards mit dem Young Artist Award als Hottest Young Filmmaker ausgezeichnet.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare