Robert De Niro hat schon viele Gegner in die Knie gezwungen. Doch demnächst bekommt er es mit einem besonders harten Brocken zu tun: dem kleinen Peter.

Wer sich mit Robert De Niro anlegen will, sollte ziemlich früh aufstehen: Schließlich hat der Mann von Boxer über Killer bis zum Mafiosi so ziemlich jeden verkörpert, der was von Gewaltanwendung und fiesen Tricks versteht. Doch in seinem wohl nächsten Projekt: „The War with Grandpa“ stößt der zweifache Oscar-Preisträger auf einen beinharten Gegner, der ihm alles abverlangt: Einen zehnjährigen Jungen.

Urheber des ohne Bandagen ausgefochtenen Konflikts ist der Autor Robert Kimmel Smith: In seinem mehrfach ausgezeichneten  Roman lässt er den kleinen Peter mit seinem Großvater um ein und dasselbe Zimmer kämpfen. Denn nicht genug damit, dass Peters Großmutter das Zeitliche gesegnet hat. Jetzt zieht auch noch sein Opa mit ins Haus – und verdrängt aus Gründen der Praktikabilität den Jungen aus seinem geliebten Kinderzimmer. Eine Kriegserklärung. Peter eröffnet einen Guerillakampf ohne Gnade: Kein Trick zu schmutzig, kein Streich zu gemein, keine Zahnprothese vor ihm sicher. Ganz klar: Der alte Mann muss gehen… Freiwillig. Oder nicht ganz so freiwillig. Doch schnell muss Peter feststellen: Sein Großvater hat selber eine Menge auf Lager, wenn’s um Gemeinheiten geht. Und ist keineswegs gewillt, sein neues Zuhause kampflos aufzugeben…

Der Regisseur und Cartoonist Tim Hill  („Alvin und die Chipmunks“) wird die Komödie inszenieren. Wer in die Rolle des wehrhaften Jungen schlüpft, ist noch nicht bekannt . Die Figur des unangenehmen Großvaters ist Robert De Niro bestens vertraut. Nicht umsonst war er auf der großen Leinwand zuletzt  als „Dirty Grandpa“ zu sehen, wo er zusammen mit  Zac Efron nach dem Tod seiner Frau noch mal richtig die Sau raus lässt.

 Robert De Niro als „Dirty Grandpa“

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare