Bilderstrecke starten(239 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Robert Atzorn

Leben & Werk

Robert Atzorn ist einer der größten Sympathieträger im deutschen Fernsehen. Der Publikumsliebling punktete als Pfarrer ebenso wie als Lehrer oder Kapitän, gab den Kanzler ebenso überzeugend wie den Kommissar.

Geboren wurde Robert Atzorn am 2. Februar 1945 in Bad Polzin in Pommern. Während des Zweiten Weltkriegs verschlug es die Familie nach Norddeutschland, wo Atzorn seine Kindheit in Hamburg verbrachte. Von 1967 bis 1969 besuchte er die Neue Münchener Schauspielschule. Es folgten Engagements an verschiedenen deutschen Bühnen. Mitte der 70er-Jahre konzentriert er sich mehr und mehr auf die Film- und Fernsehkarriere. Er spielte unter Ingmar Bergmann in „Aus dem Leben der Marionetten“ und im Umweltfilm „Das schöne Ende dieser Welt“. Nach Gastauftritten in zahlreichen Krimiserien, avancierte er als verständnisvoller Held in Serien wie „Oh Gott Herr Pfarrer“ und „Unser Lehrer Dr. Specht“ zum absoluten Publikumsliebling und Frauenschwarm. Doch Atzorn war nicht nur Serienheld, sondern auch gefragter Charakterdarsteller. Im Fünfteiler „Die Affäre Semmeling“ von Dieter Wedel überzeugte er als Bürgermeister, im Drama „Das Kommando“ als Kommandant einer Spezialeinheit in Tschetschenien. Seit 2001 ist Atzorn der „Tatort“-Kommissar Jan Casstorff.

Privat ist Atzorn seit über 30 Jahren mit der Schauspielerin Angelika Hartung verheiratet. Das Paar hat zwei erwachsene Söhne. Gemeinsam mit seiner Frau beschäftigt sich Atzorn intensiv mit der Yoga-Lehre.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare