Rebecca Romijn

Schauspieler
Bilderstrecke starten(78 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Rebecca Romijn

Leben & Werk

Ihren Namen, so erklärt Rebecca Romijn, spricht man „wie den Romana-Salat“ - der auf Englisch „Romäin“ heißt. Wie Jennifer Garner, Michelle Rodriguez, Lucy Liu, Famke Janssen und Kristanna Loken gehört das kalifornische Supermodel zu den als Action-Beauties gefeierten Lady-Krachern, die ihren männlichen Kontrahenten mächtig Zunder geben und Bösewichte windelweich prügeln. Ob als Mutant Mystique in den „X-Men“-Comic-Verfilmungen oder als Sport-Amazone im Remake von „Rollerball“, ob als geniale Diebin in Brian De Palmas „Femme fatale“ oder als vollständig im Computer entstandener Filmstar in „Simone“: Stets ist die attraktive, blauäugige Blondine mit fast sechs Fuß Größe und Traummaßen mit vollem Körpereinsatz dabei. Ihre populärste Figur ist die blaufarbene Mutantin Mystique in der „X-Men“-Trilogie (2000, 2002, 2006), die im dritten Teil ihre speziellen Fähigkeiten verliert. In einer weiteren Marvel-Comic-Verfilmung ist Romijn als Einzelkämpferin und Künstlerin in einer Industriebrache in „The Punisher“ (2004) zu sehen.

Rebecca Romijn wurde 1972 in Berkeley als Kind eines Schreiners und einer Englischlehrerin geboren, die als Hippie-Eltern lebten, weshalb sie Birkenstock-Sandalen liebt. Wegen ihrer Größe war ihr Spitzname“ the jolly blonde giant“. 1991 stellte sie sich, um ihr Musikstudium an der University of California in Santa Cruz zu finanzieren, bei einer Agentur in San Francisco vor, die sie nach Paris schickte. In kürzester Zeit schmückte sie die Cover von „Elle“, „Glamour“, „Victoria’s Secret“ und „Sports Illustrated“ und wurde 1997 vom „GQ“-Magazin zur Frau des Jahres gewählt. Berühmt wurde das „GQ“-Cover, auf dem sie leicht bekleidet mit Basketball-Star Dennis Rodman posiert. Im zweiten Teil der „Austin Powers„-Trilogie spielte sie sich selbst, in einer Episode der TV-Serie „Friends“ wurde sie als „schönste Frau der Welt“ vorgestellt, die in einem heruntergekommenen Apartment lebt. Von 1998 bis 2000 war sie Gastgeberin von „MTV’s House of Style“. 2003 und 2004 sprach sie den Charakter der Mercury für die Videogames „Tron„.

Der Durchbruch im Filmgeschäft gelang Romijn als fast nackte, mit blauem Body-Painting und Schuppenhaut bemalte Mutantin Mystique in „X-Men“ und „X-Men 2„, die sich im Dienst von Magnetos Bruderschaft böser Mutanten als Metamorphin in jede Gestalt verwandeln kann, ohne deren Kräfte zu übernehmen. In „Rollerball“ war sie mit hautengem Lederkostüm, Narbe und Tattoo für „Sex and Recreation“ zuständig, in „Simone“ der gefakte Superstar. Brian De Palma gab ihr in „Femme fatale“ die Hauptrolle der Diebin, die während des Filmfestivals in Cannes in der Damentoilette ein kostbares Juwel raubt, ihre Identität wechselt und sieben Jahre später durch einen Fotografen (Antonio Banderas) mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird. In der schwarzen Komödie „Alibi“ (2005) ist Romijn die verführerische Assistentin von Steve Coogan und rettet ihren Chef, der eine Agentur für Alibi-Vermittlungen betreibt, aus der Zwickmühle. In Mike Binders „Man About Town“ (2005) ist sie die untreue Gattin von Journalist Ben Affleck. Mit großem Erfolg lief 2006 Shawn Levys TV-Sitcom „Pepper Dennis“ an, in der Romijn die Titelheldin, eine ehrgeizige Chicagoer Journalistin, spielt.

2001 wurde Rebecca Romijn als Beste Nebendarstellerin mit dem Blockbuster Entertainment Award und dem Saturn Award der Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films ausgezeichnet (beide für ihre Mystique aus „X-Men“).

Über ihren Beruf als Model sagte Romijn, ähnlich wie Monica Bellucci: „Ich bin eigentlich gegen Nacktaufnahmen, aber wenn es humorvoll ist, habe ich kein Problem damit.“ Rebecca lebt in Paris und war von 1998 bis 2005 mit John Stamos (TV-Serie „Full House“) verheiratet. In diesen Jahren waren ihre Credits Rebecca Romijn-Stamos, 2004 nahm sie ihren Mädchennamen Rebecca Romijn wieder an. 2005 gab sie ihre Verlobung mit dem Schauspieler Jerry O’Connell bekannt.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • James McAvoy lüftet Geheimnis

    James McAvoy lüftet Geheimnis

    Die große Frage: "Wann verliert 'X-Men'-Chef Charles Xavier eigentlich seine Haare?" Der Hauptdarsteller seufzt - und verrät es...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Sutherland macht harte Zeiten durch

    Die romantische Komödie Love Child wird das erste Projekt sein, in dem Donald Sutherland (Ein Schatz zum Verlieben) mit seinem Sohn Rossif Sutherland (Lie Detector) zusammen vor die Kamera treten wird. Ebenfalls mit dabei sind Rebecca Romijn (Lake City) und Sarah Roemer (Fired Up). Im Zentrum der Geschichte steht einen ehemaligen Strafgefangener auf Bewährung, dem es schwer fällt, nicht rückfällig zu werden. Grund...

    Kino.de Redaktion  
  • Donald Sutherland mit Sohn Rossif in "Love Child"

    Donald Sutherland („Ein Schatz zum Verlieben“) steht zum ersten Mal gemeinsam mit seinem 30-jährigen Sohn Rossif Sutherland (TV-Serie „E.R. - Emergency Room“) vor der Kamera. Die beiden spielen in der romantischen Komödie „Love Child“, die gerade in Toronto gedreht wird. Regie führt Risa Bramon Garcia („Eine Nacht in New York“) nach einem Drehbuch von Michael Melski. Die Geschichte handelt von einem Betrüger, der...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Rebecca Romijn