Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Quentin Tarantino
  4. News
  5. Tarantino verfilmt Erotik-Trash neu

Tarantino verfilmt Erotik-Trash neu

Ehemalige BEM-Accounts |

Quentin Tarantino Poster
© Kurt Krieger

Mit seinem „Grindhouse„-Beitrag „Death Proof“ huldigte Tarantino im letzten Jahr bereits dem Schundkino der 70er Jahre. Nun bringt er einen Klassiker des Exploitation-Genres wieder ins Kino.

Mag's gern nackig und dreckig: Quentin Tarantino Bild: Kurt Krieger

Quentin Tarantino

Die drei Mädchen rasen mit ihrem Wagen durch den Mittleren Westen. Als sie auf ein junges Paar treffen, töten sie den Mann, setzen seine Freundin unter Drogen und nehmen sie mit. An einer Tankstelle treffen die vollbusigen Ladys anschließend einen gehbehinderten Mann, der mit seinen beiden Söhnen auf einer einsamen Ranch lebt und dort angeblich eine Menge Geld versteckt. Die Killer-Stripperinnen hecken einen Plan aus, den Rollstuhlfahrer um seine Dollar zu erleichtern - und seine Söhne zu verführen.

Heiße Favoritinnen

Kritiker warfen der Low-Budget-Produktion damals vor, primitiv heruntergekurbelt und eine üble Mischung aus Sex-Protzerei und Kraftmeiertum zu sein. Nun will Kult-Regisseur Tarantino eine noch härtere Version der Geschichte drehen. Seine Wunschbesetzung hat der Gewalt-Liebhaber auch schon im Kopf: Tarantino würde gerne Latino-Beauty Eva Mendes, Paris Hiltons Busenfreundin Kim Kardashian sowie Pop-Skandalnudel Britney Spears vor die Kamera holen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare