Quentin Tarantino Poster

Quentin Tarantino: Neuer Film handelt vom Filmbusiness & Charles Manson

Sebastian Werner  

Kult-Regisseur Quentin Tarantino widmet sich in seinem neunten Kinofilm dem Filmbusiness in den 60er Jahren und einem gefürchteten Serienkiller. Wir haben alle Infos zum kommenden Projekt.

Nach „The Hateful Eight“ gab Quentin Tarantino in einem Interview bekannt, er drehe noch zwei Filme, mehr stecke nicht mehr in ihm drin. Der erste von diesen beiden Filmen wird im Jahr 1969 spielen, wie die Website IndieWire kürzlich enthüllte. Ursprünglich hieß es, der Film werde sich ausschließlich um Killer Charles Manson drehen, der Ende der 1960er für Angst und Schrecken in Amerika sorgte. Manson gründete 1968 eine Kommune namens „The Family“ und verkündete daraufhin, er wäre Jesus und Satan in einer Person.

Als eine seiner „Prophezeiungen” nicht eintrat, in der die schwarzen Amerikaner grausame Morde in den Villen reicher weißer Amerikaner begehen würden, übernahm seine Family die Taten kurzerhand selbst. Angetrieben von dem Motiv, sie müsse „den dummen Schwarzen zeigen, wie man Weiße tötet” drang die Manson-Familie in mehrere Villen ein und tötete insgesamt 8 Menschen, darunter die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate, die damalige Ehefrau von Regisseur Roman Polanski.

Die wahre Geschichte über den Serienkiller Charles Manson

Mittlerweile ist bekannt, dass Charles Manson nur eine von vielen Personen sein wird, die in Tarantinos nächstem Film ihr Unwesen treibt. Manson wird eher die Rolle einer bösen Hintergrundfigur übernehmen, vergleichbar etwa mit Hitler in „Inglourious Basterds“. Spannend wird die Frage, wie sensibel Tarantino mit der Figur des Serienkillers umgehen wird. Hitler in eine Witzfigur zu verwandeln gehört ja mittlerweile schon zum guten Ton. Wie sich ein psychopathischer Killer mit dem tiefschwarzen Humor des Regisseurs verträgt, wird sich zeigen.

Cast und Drehtermin des neuen Tarantino-Films

Die Produktion des bisher schlicht als „#9“ bezeichneten Films sollten ursprünglich Bob und Harvey Weinstein übernehmen, die zuvor schon mehrere Tarantino-Filme finanziert hatten. Nach dem großen Harvey Weinstein-Skandal hat Tarantino jedoch seine angestammte Produktionsfirma „The Weinstein Company” verlassen und war auf der Suche nach einem neuen Filmstudio. Mittlerweile ist der Regisseur bei Sony Pictures untergekommen.

  • Bei dem Projekt ist Quentin Tarantino erneut für Drehbuch und Regie verantwortlich.
  • Das Budget soll ähnlich hoch sein wie bei “Django Unchained”, also circa 100 Millionen Dollar.
  • Die Dreharbeiten beginnen Mitte 2018, Kinostart ist am 9. August 2019 - genau 50 Jahre nach den Mordtaten der Manson Family.
  • Ein R-Rating ist dem Film so gut wie sicher.
  • Der Film spielt in Los Angeles des Jahres 1969, wo ein TV-Schauspieler endlich im Filmgeschäft durchstarten will. Sein Kumpel und Stuntdouble hat dabei dasselbe Ziel.
  • Im Film soll es außerdem um den Mord an Sharon Tate gehen.
  • Gerüchten zufolge werden Brad Pitt, Samuel L. Jackson, Tom Cruise und Leonardo DiCaprio im Film zu sehen sein. Mit allen führt Tarantino aktuell Gespräche.
  • Margot Robbie wird höchstwahrscheinlich die Rolle von Sharon Tate übernehmen.

Ursprünglich wurde auch Jennifer Lawrence in Zusammenhang mit dem Projekt erwähnt, mittlerweile befindet sich ihr Name aber nicht mehr unter den Beteiligten. Sobald wir etwas genaueres zu Cast und Handlung wissen, werdet ihr es bei uns erfahren.