Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Pierce Brosnan
  4. News
  5. Brosnan verlängert als 007

Brosnan verlängert als 007

Ehemalige BEM-Accounts |

Pierce Brosnan Poster

Auf die nächsten… äh, wieviel?

Anfang 2005 fällt die erste Klappe für den nächsten Bond - und wieder wird es Pierce Brosnan sein, der die gefährlichsten Schurken jagt, die heißesten Frauen verführt, die coolsten Sprüche klopft und dabei stets aussieht, wie auf einem Dinner bei der Queen höchstpersönlich.

Der Vertrag des schnieken Iren lief nach „Stirb an einem anderen Tag“ aus, aber nun hat Pierce den Deal mit den Produzenten Barbara Broccoli und Michael Wilson verlängert.

Nachdem die drei Filme, in denen Brosnan bisher den Top-Agenten Ihrer Majestät mimte, schlappe 1 Mrd. Dollar einspielten, lag die Frage nach einer Gehaltserhöhung natürlich nahe:

„Ich würde doch denken, dass das nach den Regeln des Fair Play ablaufen wird. Ich bin guter Hoffnung, dass die Gespräche von Fairness und generösem Geist geprägt sein werden.“

Nach diesem Musterbeispiel an British Understatement ist klar, dass Pierce mit einer satten Aufbesserung seiner Bezüge rechnen darf. Die Zukunft des 007-Franchise sieht Brosnan übrigens trotz der neuen glatzköpfigen Konkurrenz in Gestalt von Xander Cage nicht gefährdet:

„Das Format hat Potenzial für mindestens weitere 20 Jahre - wenn auch nicht mit mir.“

Es darf also spekuliert werden, wie lange Brosnan noch am Martini nippen wird. Der altehrwürdige Schottenspion Sean Connery ging beispielsweise im Alter von 53 Jahren und nach einem Comeback mit dem bezeichnenden Titel „Sag niemals nie“ in Rente. Da bleiben Pierce noch - huch! - gerade mal vier Jahre!

News und Stories