Pierce Brosnan Poster

Brosnan dreht "Thomas Crown"-Sequel

Ehemalige BEM-Accounts  

Die Lizenz zum Töten wurde ihm von den Bond-Produzenten entzogen, doch eine elegante Figur darf Brosnan weiterhin abgeben.

Hauptsache, ich bleibe ein Frauenheld. Bild: UIP

Die Thomas Crown Affäre„, ein Remake des Steve McQueen-Erfolges „Thomas Crown ist nicht zu fassen„, gehört zu Pierce Brosnans erfolgreichsten Filmen jenseits seiner Paraderolle als James Bond. Im clever gestrickten Thriller spielte er einen exzentrischen Millionär mit Doppelleben: Als Meisterdieb hielt er nicht nur die New Yorker Polizei, sondern auch eine attraktive Versicherungsdetektivin auf Trab. In der Öffentlichkeit hingegen gab er stets den smarten und weltgewandten Playboy mit Stil.

So muss Brosnan trotz seiner Pensionierung als Meisterspion den Smoking nicht einmotten, denn für eine Fortsetzung soll er sich erneut als Thomas Crown auf gefährliche Katz-und-Maus-Spiele einlassen. „The Topkapi Affair“ soll sich eng am Genreklassiker „Topkapi“ mit Peter Ustinov und Maximilian Schell orientieren, allerdings keine bloße Nacherzählung bieten.

Mehr Charaktertiefe

Drehbuchautor Harley Payton („Banditen!„) soll die Motive von „Topkapi“ und der gleichnamigen Buchvorlage von Eric Ambler in ein modernes Setting transportieren.

Die Macher legen dabei großen Wert darauf, das Thema dem geänderten Bewusstsein nach den Ereignissen des 11.September 2001 anzupassen: „New York war zur Zeit des ersten Films eine blühende Metropole. Durch die Tragödie wird Crown in seinen Werten, und allem was er tut, beeinflusst werden“, sagt Produzentin Beau St. Clair.

„Wir wollen die Figur weiterentwickeln, sie neu erfinden und vor eine internationale Kulisse stellen“, verspricht Claire. Die brennende Frage, ob Crown seinen Martini denn gerührt oder geschüttelt bestellt, blieb aber leider noch unbeantwortet…

News und Stories

Kommentare