Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Pharrell

Leben & Werk

Der am 5. April 1973 in Virginia Beach, Virginia, geborene Pharrell Williams ist - gemeinsam mit Chad Hugo - als eine Hälfte des Produzenten- und Songschreiber-Teams The Neptunes bekannt geworden. Das vornehmlich im HipHop-Bereich tätige Duo zeichnet unter anderem für die internationale Karriere der Sängerin Kelis verantwortlich. Noch während der Schulzeit trifft Pharrell auf seinen späteren Partner Hugo. Die beiden beginnen, gemeinsam Beats zu mixen und in verschiedenen Bands zu spielen, in welchen Pharrell hinter dem Schlagzeug sitzt. 1992, inzwischen auf der High School angelangt, verkaufen sie ihren ersten Song, „Rump Shaker“. Der Kunde: Wreckx-n-Effect. In der Folge entwickelt sich das Neptunes-Projekt zu einem immer erfolgreicheren Unternehmen. Pharrell und Hugo produzieren und komponieren für HipHop-Künstler wie Noreaga, SWV und Total. Im August 2002 wird den Neptunes sowohl bei den Source Awards als auch bei den Billboard Music Awards das Prädikat „Producers of the Year“ verliehen. Im selben Jahr schreibt und produziert Pharrell die Single „Hot In Here“ des Rappers Nelly, die in den USA und Großbritannien die Spitze der Charts erreicht. Der Chart-Erfolg setzt sich wenig später mit dem Britney-Spears-Titel „I’m A Slave 4 U“ fort. Es soll jedoch bis zum Sommer 2003 dauern, bis Pharrell seine erste eigene Single vorlegt. Auf „Frontin'“ ist auch Gaststar Jay-Z vertreten. Das Album „The Neptunes Present… Clones“ erscheint im August und debütiert auf Platz eins der US-Charts. „Frontin'“ wird derweil zu einem gigantischen Sommerhit. Im März 2004 veröffentlichen The Neptunes ihr beinahe Funk-Rock-lastiges Album „N.E.R.D.“. Diesen musikalischen Ausflug krönt Pharrell bei den Grammy-Awards, wo er als Schlagzeuger gemeinsam mit Dave Matthews, Sting und Vince Gill den Beatles-Klassiker „I Saw Her Standing There“ interpretiert. Die beiden Grammys erhält er an jenem Abend jedoch als bester Produzent und für das beste Pop Album - Justin TimberlakesJustified„. 2005 wählt die Zeitschrift Esquire Pharrell zum bestgekleideten Mann der Welt. Im September präsentiert der modebewusste Künstler die erste Single seines Debüt-Albums „In My Mind“ (2005). Bei „Can I Have It Like That“ hat Pop-Diva Gwen Stefani einen Gastauftritt.

Videos und Bilder

Kommentare