Petra Schmidt-Schaller

Petra Schmidt-Schaller

Leben & Werk

Als verführerische Helene in Rainer Kaufmanns Martin-Walser-Adaption “Ein fliehendes Pferd” wurde Petra Schmidt-Schaller 2007 einem großen Publikum bekannt.

Petra Schmidt-Schaller wurde am 28. August 1980 als Tochter des Schauspielers Andreas Schmidt-Schaller in Magdeburg geboren. Aufgewachsen ist sie im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg. Während eines Schüleraustauschs sammelte sie in den USA erste Bühnenerfahrungen und entschied sich dafür, Schauspielerin zu werden. Nach dem bestandenen Abitur im Jahr 2000 absolvierte sie ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig. Während des Studiums spielte sie einige Rollen am Nationaltheater Weimar. Nach ihrem Abschluss erhielt sie 2005 ein Engagement an den Städtischen Bühnen Osnabrück. Parallel dazu trieb Petra Schmidt-Schaller auch ihre Film- und Fernsehkarriere voran. 2003 war sie gemeinsam mit ihrem Vater in einer Folge der Krimireihe “Soko Leipzig” zu sehen. In Ralf Huettners romantischer Komödie “Reine Formsache” gab sie 2006 ihr Kino-Debüt. Im gleichen Jahr stand sie als junge Geliebte von Ulrich Tukur alias Klaus Buch für die Literaturverfilmung “Ein fliehendes Pferd” (2006) unter der Regie von Rainer Kaufmann vor der Kamera. Eine Nebenrolle spielte sie anschließend in Kaufmanns TV-Familienkomödie “Das Beste kommt erst” (2008). In Brigitte Berteles mehrfach ausgezeichnetem Spielfilmdebüt “Nacht vor Augen” (2008) überzeugte Petra Schmidt-Schaller in der weiblichen Hauptrolle als Freundin eines im Afghanistan-Einsatz traumatisierten Bundeswehr-Soldaten. Komödiantisches Talent stellte sie dagegen in der Low-Budget-Komödie “Balkan Traffic – Übermorgen Nirgendwo” unter Beweis, die Ende 2008 in den Kinos anlief. Fernsehzuschauer konnten die Schauspielerin auch in der Neuverfilmung des Jack-London-Klassikers “Der Seewolf” (2008) als Maud sehen und als entführte Braut in der “Tatort”-Folge “Bluthochzeit”. Weitere Fernseh-Hauptrollen spielte sie in der Liebesgeschichte “Ein Sommer in Long Island” (2009) und dem Familiendrama “Das geteilte Glück” (2010). Zu Petra Schmidt-Schallers aktuellsten Kino-Projekten zählen Yasemin Samderelis Spielfilmdebüt “Almanya”, die internationale Produktion “Unknown White Male” mit Liam Neeson und Diane Kruger, sowie Marcus H. Rosenmüllers neue Heimatkomödie “Orange – Mein Leben in Orange”, die alle 2011 starten.

Für ihre Darstellung der Helene in Rainer Kaufmanns “Ein fliehendes Pferd” wurde Petra Schmidt-Schaller 2002 mit dem Bayerischen Filmpreis als Beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet. Die Schauspielerin lebt in Berlin. (ut)

Bilder

News & Stories

  • "Tatort: Verbrannt" vorab in Cinestar-Kinos

    Knapp zwei Wochen vor seiner TV-Ausstrahlung wird der ARD-"Tatort: Verbrannt" am 30. September in zahlreichen Cinestar-Kinos in Deutschland gezeigt.

  • Korittke zieht in Sannyasin-WG

    Daniel Zillmann, Bela Baumann, Petra Schmidt-Schaller, Oliver Korittke, Daniela Holtz, Georg Friedrich und Wiebke Puls ziehen für Regisseur Marcus H. Rosenmüller in eine Sannyassin-WG. Sie haben sich für Rosenmüllers Orange verpflichten lassen und drehen die Komödie noch bis Anfang Juli in Oberbiberg und in München. Das Drehbuch von Ursula Gruber handelt von ihren Kindheitserinnerungen und erzählt die Geschichte...

  • ProSieben: Letzte Klappe für Zweiteiler "Der Seewolf"

    Die Abenteuerverfilmung “Der Seewolf” mit Hollywood-Besetzung ist im Kasten: Nach zwei Monaten Dreharbeiten (Cinefacts berichtete) auf den Bahamas und einigen Tagen in Berlin fällt heute, 9. Juli 2008, die letzte Klappe für das ProSieben Event-Movie. Ein besonderer Tag für Hollywood-Star Thomas Kretschmann (“Der Pianist”, “Transsiberian”, “Wanted” ), der den brutalen Kapitän Wolf Larsen verkörpert. Für ihn waren...

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare