Leben & Werk

Der Journalist Peter von Zahn gehört zu den „Stimmen der ersten Stunde“ im deutschen Rundfunk, wie er sich selbst in seinen Memoiren nannte. Seit 1945 arbeitete von Zahn als Abteilungsleiter beim NWDR. Zwischen 1951 und 1960 war er für den Sender als Korrespondent in Amerika. Seine Auslandsberichterstattung in der Reihe „Reporter der Windrose“, die von Zahn für den WDR produzierte, ist noch heute legendär.

Von 1967 bis 1968 war von Zahn als Moderator des SWF-Magazins „Report“ zu sehen. Ab 1981 produzierte er die 35-teilige Reihe „Bilder, die die Welt bewegten“ für das ZDF. Später kritisierte er die moderne Auslandsberichterstattung als „Schnippel-TV, kurz, knapp und nicht zu tief“.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare