Peter Stormare

Peter Stormare

Leben & Werk

In “Fargo”, wo er seinen Gauner-Partner in der Häckselmaschine zerstückelt, gelang ihm an der Seite von Steve Buscemi der internationale Durchbruch. Da hatte der hagere, hochgewachsene Peter Stormare, der auf eine lange Theaterkarriere in Schweden zurückblicken konnte, gerade mal vier Sätze zu sagen. Er begegnete Buscemi wieder, als der unter der Führung von Bruce Willis als unfreiwilliger Astronaut auf den Kommandanten der “Mir” (Stormare) in “Armageddon” trifft.

Stormare spielte in mehreren schwedischen Filmen, darunter Ingmar BergmansFanny und Alexander” (ein Kleinst-Part), bevor er 1990 mit “Zeit des Erwachens” sein Debüt in den USA gab. Sein knochiges Gesicht und die vernarbten Wangen machten ihn mit Pete Postlethwaite zum idealen Dinosaurier-Jäger in “Vergessene Welt – Jurassic Park” und zum aufschneiderischen Anführer einer Gruppe deutscher Nihilisten, als der er zu Beginn von “The Big Lebowski” glücklich betrunken in einem Pool treibt.

In Nebenrollen war Stormare in Filmen wie “Minority Report“, “Bad Boys II” und “Birth” zu sehen, in der Comicverfilmung “Constantine” spielte er den leibhaftigen Satan im weißen Anzug. In Terry GilliamsThe Brothers Grimm” bildete sein überdrehter Italiener Cavaldi, der den Brüdern als Aufpasser zur Seite gestellt wird, den komischen Höhepunkt des Films.

Stormare spielt Theater und inszenierte in New York, Schweden und Japan, wo er auf der Bühne stand und fürs Fernsehen (auf Japanisch) drehte.

Bilder

News & Stories

Filme und Serien

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare