1. Kino.de
  2. Stars
  3. Peter O'Toole
  4. News
  5. Hollywood-Star Peter O'Toole ist tot

Hollywood-Star Peter O'Toole ist tot

Ehemalige BEM-Accounts |

Peter O'Toole Poster

Als „Lawrence von Arabien“ schrieb Peter O’Toole Filmgeschichte. Ganze acht Oscar-Nominierungen wurden dem irischen Mimen zuteil, doch erst 2003 erhielt er die Auszeichnung in Form eines Ehren-Oscars für sein Lebenswerk. Am 14. Dezember 2013 ist der populäre Schauspieler in London gestorben.

Peter O’Toole gehört zu den allergrößten Stars, die Hollywood je hervorgebracht hat. Der Stern des irischen Schauspielers ging 1962 mit dem Historienepos Lawrence von Arabien auf. Für seine Leistung erhielt Peter O’Toole seine erste Oscar-Nominierung. In den folgenden Jahrzehnten festigte er seinen Ruf als ausgezeichneter Charakterdarsteller.

Für seine Darstellung des Königs Heinrich II. in Becket und Der Löwe im Winter strich Peter O’Toole zwei weitere Nominierungen für die begehrte Statuette ein. Für Goodbye, Mr. Chips, The Ruling Class, Der lange Tod des Stuntman Cameron, Ein Draufgänger in New York und Venus wurde er je ein weiteres Mal für die Auszeichnung vorgeschlagen, am Ende ging O’Toole jedoch stets leer aus. Achtmal für einen Oscar nominiert, ihn aber nie gewonnen - absoluter Rekord. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences schloss 2003 die Lücke in O’Tooles Vita und zeichnete ihn mit dem Ehren-Oscar für sein Lebenswerk aus.

Lange Jahre lehnte der Ire diese Ehrung jedoch ab, da er noch nicht dazu bereit war, für seine Lebensleistung ausgezeichnet zu werden. O’Toole war nach eigenem Bekunden noch im Spiel. Zudem betrieb Peter O’Toole die Schauspielerei nicht, weil er mit Preisen überschüttet werden wollte, sondern weil es sie seine Leidenschaft war. Er selber bezeichnete seinen Beruf als seinen Lebensinhalt, seine Daseinsberechtigung leitete O’Toole von seiner Kunst ab. Umso überraschender, dass der passionierte Mime seinen Beruf im letzten Jahr an den Nagel hing. Dass ihn das Feuer verlassen hatte, könnte mit seiner Krankheit zu tun gehabt haben, die ihn in seinen letzten Lebenjahren gepeinigt hatte.

Am 14. Dezember 2013 ist der Schauspieler mit 81 Jahren in einem Londoner Krankenhaus gestorben.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Der große Omar Sharif ist tot

    Der große Omar Sharif ist tot

    Wie seine Agentur meldet, erlag der elegante Weltstar am Freitag in Kairo einem Herzinfarkt. Omar Sharif wurde 83 Jahre alt.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Hollywood-Star Peter O'Toole ist tot

    Als "Lawrence von Arabien" schrieb Peter O'Toole Filmgeschichte. Ganze acht Oscar-Nominierungen wurden dem irischen Mimen zuteil, doch erst 2003 erhielt er die Auszeichnung in Form eines Ehren-Oscars für sein Lebenswerk. Am 14. Dezember 2013 ist der populäre Schauspieler in London gestorben.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Al Pacino findet Marias Josef

    Der portugiesische Schauspieler Diogo Morgado (Star Crossed) übernimmt die Rolle von Joseph in Mary, Mother of Christ. Er gesellt sich dafür zu Camilla Belle (Push), Al Pacino (Ocean’s Thirteen), Peter O’Toole (Dean Spanley), Jonathan Rhys Meyers (Shelter) und Jessica Lange (Bonneville), die sich für das biblische Drama schon vor einiger Zeit verpflichtet haben. In der Geschichte geht es um die Reise der jungen Maria...

    Kino.de Redaktion  
  • Winslet arbeitet an Verlierer-Gesicht

    Winslet arbeitet an Verlierer-Gesicht

    Fünfmal ging Kate Winslet bei den Oscars leer aus. Sollte es jetzt wieder nicht klappen, hat sie schon den passenden Gesichtsausdruck parat.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare