Peter Kahane

Producer • Musiker • Regisseur • Drehbuchautor
Peter Kahane Poster
Alle Bilder und Videos zu Peter Kahane

Leben & Werk

Der Film- und Fernsehregisseur Peter Kahane begann seine Karriere Anfang der 80er-Jahre bei der DEFA in der damaligen DDR. 1984 machte er mit der Tragikomödie „Ete und Ali“ auch jenseits der Grenzen auf sich aufmerksam. 2008 kam seine prominent besetzte Jugendbuch-Verfilmung „Die rote Zora“ in die Kinos.

Peter Kahane wurde am 30. Mai 1949 als Sohn eines Auslandkorrespondenten in Prag geboren. Nach dem Abitur studierte er zunächst an der Ost-Berliner Humboldt-Universität und erlangte ein Diplom als Russisch- und Französisch-Lehrer. 1975 begann er ein Regie-Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg. 1983 lieferte er mit „Weiberwirtschaft“ seinen Debütfilm ab. Mit seiner preisgekrönten Tragikomödie „Ete und Ali“ mit Jörg Schüttauf gelang Kahane 1984 sein größter Erfolg. Internationales Lob erntete der Regisseur auch für den Film „Die Architekten“, der kurz vor der Wende entstand. Nach dem Mauerfall arbeitete Kahane vorwiegend für das Fernsehen, inszenierte mit „Bis zum Horizont und weiter“ und dem Sängerinnen-Porträt „Tamara“ aber weitere Kinofilme. 2007 führte Kahane bei der Verfilmung des Jugendbuchklassikers „Die rote Zora“ mit Mario Adorf und Ben Becker Regie.

Peter Kahane lebt heute in Berlin. Der Regisseur ist seit 1982 mit seiner Frau Karin verheiratet und hat zwei Söhne.

Filme und Serien

Bilder

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Peter Kahane