1. Kino.de
  2. Stars
  3. Peter Jackson
  4. News
  5. Peter Jackson wollte Aragorn in "The Hobbit"

Peter Jackson wollte Aragorn in "The Hobbit"

Ehemalige BEM-Accounts |

Peter Jackson Poster
© Warner

Sollte er? Wollte er? Oder doch beides nicht?

Hätte als Aragorn auch im "Hobbit" dabei sein können: "Herr der Ringe"-Star Viggo Mortensen Bild: Warner

Wenn sogar Legolas in den „Hobbit„-Filmen auftaucht, obwohl er im Roman gar nicht vorkommt, warum dann nicht auch die beste Figur aus den „Herr der Ringe“-Filmen?

Diese Frage haben sich Fans oft gestellt, und damit natürlich Aragorn gemeint, den späteren König. Die Verwunderung steigerte sich, als Darsteller Viggo Mortensen verkündete, er stünde jederzeit bereit. Sollte Peter Jackson ausgerechnet dem beliebtesten Mimen kein Angebot für eine Rückkehr gemacht haben?

Hat er doch! Das erklärt nun überraschend Viggo Mortensen selbst: „Bevor es 2008 mit den Dreharbeiten los ging, fragte mich einer der Produzenten, ob ich an einer Rückkehr interessiert wäre“, verrät Mortensen. „Ich sagte ‚Euch ist aber schon klar, dass Aragorn im ‚Hobbit‘ gar nicht vorkommt und dass zwischen den beiden Büchern 60 Jahre liegen?'“

Seltsamerweise hatte Mortensen allerdings zuletzt gesagt, dass er durchaus gerne nochmal Aragorn spielen würde - unter einer Bedingung: „Es muss einen Sinn ergeben, wenn ich es mache!“

Bilderstrecke starten(40 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Peter Jackson

Einmal Mittelerde, immer Mittelerde…

Klingt ganz so, als sei es den Machern einfach nicht gelungen, einen Drehbuchentwurf mit Aragorn vorzulegen, der Viggo Mortensen überzeugte. Für viele andere Figuren wie eben Legolas oder Frodo fand sich ein Weg, die beliebten Charaktere auch in den „Hobbit“-Filmen auftreten zu lassen.

Doch vermutlich waren Orlando Bloom und Elijah Wood auch einfach leichter zu überreden. Denn Mortensen ist für seine kritische Auswahl von Filmprojekten berüchtigt und dafür bekannt, dass er nie wegen Geld oder Ruhm Rollen annimmt, von deren Qualität er nicht restlos überzeugt ist.

Dass er damit allerdings so weit geht, sogar ein „Hobbit“-Angebot auszuschlagen, zeugt einerseits von starken Prinzipien, andererseits hätten sich viele Fans sicher gefreut, den ausdrucksstarken Mimen noch einmal in Mittelerde zu erleben.

Mortensens Interesse an den Tolkien-Verfilmungen ist indes ungebrochen: „Ich bin gespannt, wieder in diese Welt einzutauchen und zu sehen, was Peter Jackson mit den neuen Möglichkeiten im Bereich der Spezialeffekte und Kameratechnik gemacht hat. Er hat bestimmt ein großartige Seh- und Hör-Erlebnis geschaffen.“

Einen kleinen Seitenhieb konnte sich Mortensen dabei aber nicht verkneifen: „Ich bin gespannt, wie Peter es geschafft hat, gleich drei Filme aus so einem dünnen Buch zu machten. Aber Peter ist ja clever genug …“

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare