Peter Jackson Poster

"Das Schwarze Auge": Rollenspieler schreibt Drehbuch

Ehemalige BEM-Accounts  

Am Filmset von „Das Schwarze Auge“ geht es nicht nur um die richtige Kamerablende, gute Szenenbeleuchtung und große Schauspielkunst – man muss auch mit einem zwanzigseitigen Würfel umgehen können!

"Das schwarze Auge" blickt bald von der Kinoleinwand herab… Bild: KSM Productions

Der Herr der Ringe“ ist ja ganz nett, aber eben nur ein Buch. Was, wenn man große Abenteuer im Reich der Fantasy selbst erleben könnte?

Lange bevor Computergames diese Alternative anboten, griffen Fans epischer Kämpfe zwischen Menschen und Fabelwesen zu Bleistift, Papier und Würfel – und nannten sich selbst „Rollenspieler“.

Vorgegeben waren dabei nur die Grundregeln für Bewegung und Kampf sowie die Grundzüge einer Spielwelt. Der Rest entstammte der Phantasie aller Beteiligten. Das vielleicht beliebteste System für Rollenspiele war und bleibt dabei „Das schwarze Auge“ – und dessen legendäre Spielwelt Aventurien ist demnächst auch im Kino zu bestaunen.

Alle Bilder und Videos zu Peter Jackson

Kein Regisseur, kein Darsteller – aber bereits ein 15 Minuten langer Trailer!

Damit der Film aber keine weitere x-beliebige „Herr der Ringe„-Kopie wird, sondern wirklich den besonderen Geist Aventuriens atmet, haben die Macher nun einen Drehbuchautoren verpflichtet, der einst selbst mit Freunden am Rollenspieltisch saß und Monsterschlachten auswürfelte: Robert Löhr.

Dass der Autor von Filmen wie dem Wehrdienst-Klamauk „Kein Bund für’s Leben“ mit Axel Stein oder der TV-Komödie „Klassenfahrt – Geknutscht wird immer“ mit „Türkisch für Anfänger„-Star Josefine Preuß eigentlich ein Fantasy-Experte ist, ließ bisher höchstens sein Frühwerk „Held der Gladiatoren“ erahnen. Doch nun hat sich Löhr als „Schwarzes Auge“-Fan geoutet – sehr zur Begeisterung des Produzenten Benjamin Krause:

„Einem fantastischen DSA-Universum gerecht zu werden ein unvorstellbarer Kraftakt“, weiß Krause. „Es reicht nicht, einen guten Autoren zu engagieren, es muss jemand sein, der mit dem Spiel bis ins kleinste Detail vertraut ist. Wir freuen uns, mit Robert Löhr genau diesen Insider gefunden zu haben.“

Obwohl zur „Schwarzes Auge“-Verfilmung bereits ein über 15 Minuten langer Vorschau-Trailer mit höchst atmosphärischen Fantasy-Szenen existiert, ist aber ansonsten noch wenig bekannt über das Projekt – geschweige denn Regisseur oder Hauptdarsteller.

Sicher ist allerdings, dass die Messlatte für Kino-Fantasy dank Peter Jackson verdammt hoch liegt. Dessen neue HobbitTrilogie wird die Fans in den nächsten zwei Jahren mehr als genug Futter bieten – aber danach mag die Zeit reif sein, für eine Kinoreise nach Aventurien…

Direkt auf youtube finden Sie den ersten Trailer zu „Das schwarze Auge“ unter:

youtu.be/JjfskW4N788

Hat dir ""Das Schwarze Auge": Rollenspieler schreibt Drehbuch" von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare