Peter Howitt

Schauspieler • Producer • Regisseur • Drehbuchautor

Leben & Werk

Er wechselte mit 40 Jahren von der Schauspielerei zur Regie und hatte auf Anhieb mit der romantischen Komödie „Sliding Doors - Sie liebt ihn, sie liebt ihn nicht“ Erfolg. Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow erlebt als junge, entlassene Managerin in zwei Versionen, wie sich ihr Schicksal abgespielt hätte, hätte sie nicht die U-Bahn verpasst. Regisseur und Drehbuchautor Peter Howitt schrieb den Stoff nach eigener Aussage, nachdem er beinahe Opfer eines Unfalls geworden wäre und um seinem damals siebenjährigen Sohn mit Stolz in die Augen blicken zu können. In der einen Version der Geschichte kommt Paltrow ums Leben, in der anderen überlebt sie.

Howitt wurde 1957 als Sohn eines Journalisten in Manchester geboren, trat auf der Bühne und im Fernsehen sowie in Spielfilmen („Im Namen des Vaters“, „Mütter und Söhne“) auf und gewann Preise mit seinen Kurzfilmen. Howitts zweiter Spielfilm „startup“ (2000) entstand in den USA nach einem Drehbuch von Howard Franklin („Der Name der Rose„). Der Cyberspace-Thriller schildert, wie ein Computergenie (Ryan Philippe) von einem cleveren Software-Monopolisten (Tim Robbins) engagiert wird, ein Satellitenkommunikationssystem zu programmieren. Der junge Mann gerät in dem High-Tech-Thriller um Idealismus, Vertrauensbruch und Paranoia in ein Hitchcock-Netz aus Mord, Macht und Hinterlist.

Seinen bislang größten Erfolg feierte Howitt mit der Agentenparodie „Johnny English„, für die er Rowan Atkinson als unfreiwilligen Spion der Königin inszenierte. Wenngleich weniger aufwändig als Bond-Filme oder die „Austin Powers„-Reihe überzeugt der Film durch den absurden Humor, der auch Atkinsons Figur Mr. Bean berühmt gemacht hatte.

2003 sprang Howitt als Ersatz für Michael Caton-Jones als Regisseur der romantischen Komödie „Laws of Attraction“ mit Pierce Brosnan und Julianne Moore ein.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Rowan Atkinson spielt Mr. Micawber

    Gerade stattete Rowan Atkinson mit Mr. Bean macht Ferien den Kinos einen mittelmäßig erfolgreichen Besuch ab, da plant er schon seinen nächsten Streifen. Dieses Mal lässt er aber seine Kultfigur Mr. Bean zu Hause und übernimmt die Rolle von Mr. Micawber in Charles Dickens David Copperfield. Dieser ist ein liebenswerter, etwas chaotischer und immer optimistische Freund der Titelfigur und zugleich Dickens bekannteste...

    Kino.de Redaktion  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Peter Howitt