Peter Herrmann

Schauspieler • Producer • Regisseur • Drehbuchautor
Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Peter Herrmann

Leben & Werk

Deutscher Produzent. Peter Herrmanns größter Erfolg war Caroline Links Melodrama „Nirgendwo in Afrika„, für das er 2002 als Produzent mit dem Oscar für den besten Ausländischen Film, dem Bayerischen Filmpreis und dem Deutschen Filmpreis Lola ausgezeichnet wurde. Chef der mit Gloria Bunkert und Andreas Bareiss gegründeten MTM (Medien & Television München GmbH), ist er u.a. für Filmerfolge wie „Der Totmacher“ (1995, der Götz George als Hannoveraner Massenmörder Fritz Haarmann den Darstellerpreis in Venedig einbrachte) verantwortlich, für den er mit dem Filmband in Gold des Deutschen Filmpreises ausgezeichnet wurde. Herrmann ist Gründungsmitglied der Deutschen Filmakademie.

Peter Herrmann wurde 1954 geboren, absolvierte nach dem Abitur eine Lehre als Verlagsbuchhändler und studierte Ethnologie und Afrikanistik an der Universität München. Nach dem Ende des Studiums drehte er Dokumentarfilme über animistische Kulte in Benin und Togo (u.a. „Gin für die Götter“, 1988). Seit 1994 freier Produzent für Spiel-, Fernseh- und Dokumentarfilme („Hip Hop - A Tale From the Hood“, 2003), betreute er als Ausführender Produzent das Obdachlosendrama „Fette Welt“ (1998, mit Jürgen Vogel), den TV-Zweiteiler „Die Bubi Scholz Story“ (mit George und Benno Führmann) von Roland Suso Richter und dessen Freundschaftsdrama „Eine Handvoll Gras“ (2000; ein Taxifahrer (Oliver Korittke) und ein zehnjähriger ausländischer Junge). 2004 entstand das Drama „Olgas Sommer“ (mit Nadja Uhl) und 2006 mit der Neureichen- Krimi-Satire „Goldene Zeiten“ (mit Wotan Wilke Möhring und Alexandra Neldel) der dritte Teil der in und um Unna spielenden Ruhrgebietstrilogie von Peter Thorwald („Bang Boom Bang“, „Was nicht passt, wird passend gemacht“), deren tragikomische Verwicklungen um einen Event- Manager, einen abgehalfterten amerikanischen Schauspieler und einen Baulöwen auf einem Wohltätigkeitsfest kulminieren.

Für das Fernsehen produzierte Herrmann Krimis („Inzest - Ein Fall für Sina Teufel“, mit Renan Denirkan), „Tatort“- und „Polizeiruf 110“-Folgen und Rainer Bärs „Das elfte Gebot“. Herrmann war Darsteller in Dominik Grafs „Polizeikrimi „Der Skorpion“ (1997, mit George).

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Peter Herrmann