Peter Falk

Schauspieler • Sprecher • Regisseur • Kameramann
Peter Falk Poster
Alle Bilder und Videos zu Peter Falk

Leben & Werk

Die Rolle des schlitzohrigen, scheinbar stets zerstreuten, dabei durch läppische Zwischenfragen nach Nebensächlichem zum Ziel kommende Inspektor Columbo von der Mordkommission in Los Angeles, der meist in den besseren Gegenden der Stadt ermittelt und mit seinem schäbigen Regenmantel sowie zerbeultem Auto und betonter Vergesslichkeit und Schlampigkeit, aber mit messerscharfem Verstand Fälle löst, wurde zur bestimmenden Figur für die Karriere von Peter Falk. Der wackere Proletarier schien Amerikas Neureichen die Quittung zu präsentieren. Falk, geboren 1927, spielte Columbo 1968, dann von 1971 bis 1977 und erneut zwischen 1989 und 1994. Er inszenierte auch einige Folgen selbst.

Im Spielfilm hatte Falk, der langjährige Bühnenerfahrung mitbrachte, 1958 debütiert, war 1961 in „Die unteren Zehntausend“ aufgefallen und als Assistent von Jack Lemmon in Blake Edwards‘ „Das große Rennen rund um die Welt“ für dessen Desaster verantwortlich. Als Charakterdarsteller lieferte Falk als Bauarbeiter in „Eine Frau unter Einfluss“ unter der Regie seines Freundes John Cassavetes eine profunde Leistung neben Gena Rowlands als der von ihm unterdrückten Ehefrau. Für Cassavetes war er auch einer der „Ehemänner“, die sich rumtreiben, und einer der Bühnenpartner von Rowlands und Ben Gazzara in „Die erste Vorstellung“. Falk trat in Kriegsfilmen auf, managte in Robert Aldrichs „Kesse Bienen auf der Matte“ eine Damenringkampf-Mannschaft und war für Wim Wenders zwei Mal der ehemalige Engel („Der Himmel über Berlin„, „In weiter Ferne, so nah“). Mit Woody Allen trat er 1995 in einer Neuverfilmung von Neil Simons Erfolgsstück „Die Sonny Boys“ auf.

Peter Falk, dessen Alzheimer-Erkrankung 2007 publik wurde, stark im Juni 2011 im Alter von 83 Jahren in seinem Haus in Beverly Hills.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare